Tischtennis: Boll führt Borussia Düsseldorf zum Sieg im Spitzenspiel

Tischtennis-Bundesliga : Timo Boll führt Borussia Düsseldorf zum Sieg im Spitzenspiel

Der Weltranglisten-Zehnte gewinnt beim 3:1 gegen Saarbrücken in Ahlen seine beiden Einzel. Dadurch ist der Tischtennis-Rekordmeister aus Düsseldorf wieder nah dran an den Saarländern.

„Heimspiele“ in der Fremde sind seit vielen Jahren fester Bestandteil im Kalender von Borussia Düsseldorf. Am Sonntag war der Tischtennis-Bundesligist im westfälischen Ahlen zu Gast, der Heimat von Manager Andreas Preuß. Dort freuten sich 1050 Zuschauer seit Wochen auf ein absolutes Spitzenspiel. Schließlich war niemand Gerineres als der Tabellenführer 1. FC Saarbrücken Gegner der Borussia in der ausverkauften Friedrich-Ebert-Halle. „Das war ein tolles Tischtennis-Event, sehr professionell und liebevoll organisiert. Wir kommen gerne wieder“, freute sich Preuß.

Die gute Laune auf Seiten der Düsseldorfer hatte natürlich auch viel mit dem Ergebnis des Nachmittags zu tun. Angeführt von Spitzenspieler Timo Boll, der seine beiden Einzel gegen Cristian Pletea und Shang Kun gewann, setzte sich der Rekordmeister mit 3:1 durch und zog nach Punkten in der Tabelle mit den Saarländern gleich.

Karlsson bringt die Borussia in Führung

„Timo war heute wieder die Zuverlässigkeit in Person. Aber auch Kristian hat seine Sache sehr gut gemacht. Nach dem Reisestress in dieser Woche ist das keine Selbstverständlichkeit. Insgesamt können wir aber sehr, sehr zufrieden sein, profitierten aber natürlich vom Ausfall von Patrick Franziska“, sagte Trainer Danny Heister. Nachdem Anton Källberg Shang Kun glatt mit 0:3 unterlegen war, hatte Kristian Karlsson mit einem Dreisatzsieg über Tomas Polansky für die 2:1-Führung gesorgt, die Boll letztlich zum Gesamterfolg machte.

„Shang Kun wurde ab dem dritten Satz immer besser. Da musste ich dann schon an meine Grenzen gehen“, sagte Boll. Nach zwei gewonnenen Sätzen kam der FCS-Profi noch einmal zurück und zwang den Europameister in den fünften Satz. In diesem hatte Boll dann aber wieder das bessere Ende für sich.

Weiter geht es für die Borussia am Dienstag in eigener Halle. Dann kommt das französische Team aus Hennebont zum abschließenden Gruppenspiel in der Champions League nach Düsseldorf.