TuRU verliert erstes Testspiel in Vorbereitung auf die Rückrunde

Fußball-Oberliga : 2:3 nach 2:0: TuRU verliert nach der Pause die Kontrolle

Sisic-Elf unterliegt im Testspiel gegen TuS Ennepetal.

Licht und Schatten wechselten sich im ersten Testspiel der TuRU am Sonntagnachmittag ab. Gegen den Tabellendritten der Fußball-Oberliga Westfalen, TuS Ennepetal, zeigte die Elf von Trainer Samir Sisic im ersten Abschnitt eine starke Leistung und führte nach Toren von Jacob Ballah und Jacub Przybylko folgerichtig mit 2:0. Doch nach einigen Spielerwechseln ging bei den Oberbilkern nach der Pause zunehmend die Kontrolle und am Ende auch die Partie noch mit 2:3 verloren. „Das war unnötig und ärgerlich. Wir müssen einfach lernen, die Spannung bis zum Ende hoch zu halten“, monierte Sisic nach der Partie, stellte aber auch die positiven Aspekte des Testspiels heraus. „In der ersten Hälfte haben wir sehr strukturiert gespielt, da wäre auch eine höhere Führung möglich gewesen“, sagte der 40-Jährige lobend.

Mit dem Landesliga-Spitzenreiter Cronenberger SC wartet am kommenden Sonntag (14 Uhr) im heimischen Stadion an der Feuerbachstraße der nächste Prüfstein auf die Oberbilker. Gut möglich, dass dann auch Christian Krone erstmals das TuRU-Trikot überstreifen wird. Der Rechtsverteidiger des Ligarivalen Sportfreunde Baumberg wird als Neuzugang gehandelt.

In den weiteren Testbegegnungen vor dem ersten Pflichtspiel im Jahr 2019 tritt die TuRU am 27. Januar (14.30 Uhr) gegen den FSV Vohwinkel an, gastiert am 31. Januar (19.30 Uhr) bei Sparta Bilk und am 10. Februar (15 Uhr) beim SC Reusrath. Das erste Punktspiel nach Winterpause bestreiten die Oberbilker am 17. Februar gegen die SSVg Velbert.