Tönisberg zeigt starke Leistung gegen Giesenkirchen

Fußball : Tönisberg gewinnt das Gipfeltreffen

Der Bezirksligist schlägt den VfL Giesenkirchen 3:0.

Im Spitzenspiel der Bezirksliga setzte sich der VfL Tönisberg mit 3:0 gegen den VfL Giesenkirchen durch. Der SSV Grefrath verlor 1:3 gegen den TDFV Viersen. Die Begegnung des VfB Uerdingen gegen den FC Moers-Meerfeld wurde abgesagt, weil die Anlage am Rundweg nicht bespielbar war. Nachholtermin ist Mittwoch, 12. Dezember, um 20 Uhr.

Karl-Heinz Himmelmann war begeistert. Der Trainer des VfL Tönisberg lobte sein Team überschwänglich. „So etwas habe ich lange nicht gesehen. Die Mannschaft hat alle Vorgaben toll umgesetzt.“ Die Berger wollten unbedingt die vor 14 Tagen erlittene 0:2-Schlappe gegen den Rheydter SV ausmerzen. Himmelmann: „Wir haben defensiv sehr gut gestanden, waren offensiv brandgefährlich.“ Niklas Jahny nutzte in der 29. Minute seine Chance, schoss zum 1:0 ein. Auch der Tabellenzweite Giesenkirchen zeigte gute Kombinationen. In Bestform war Robin Bertok im Tor der Tönisberger. Ein Doppelschlag innerhalb von vier Minuten brachte Tönisberg auf die Erfolgsspur. Robin Fuhrmann und Leon Lindmüller machten mit ihren Treffern den Sieg perfekt. Himmelmann: „Die nächsten Wochen vor der Winterpause werden sehr spannend.“ Unangefochten ist der VfL Repelen Tabellenführer. Es folgen mit dem VfL Giesenkirchen, VfL Tönisberg, Victoria Mennrath und TDFV Viersen vier Mannschaften mit der gleichen Punktzahl.

SSV Grefrath kassiert 1:3-Niederlage gegen Viersen

Auf verlorenem Posten stand der SSV Grefrath beim 1:3 gegen den TDFV Viersen. Jörg Tappiser schoss nach 14 Minuten das 1:0 für die Gäste. Tappiser erhöhte nach der Pause auf 2:0. Der Treffer für Grefrath fiel erst in der Schlussminute. Grefrath bleibt auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Der SSV Strümp war mit 5:2 gegen 1. FC Viersen erfolgreich. Herausragender Spieler war der Ex-Uerdinger Philip Grund, der drei Tore erzielte. Die Strümper setzten sich mit dem Sieg von der Abstiegszone ab. RZ