VfL Tönisberg setzt auf Dynamik

VfL Tönisberg setzt auf Dynamik

Bezirksligist hofft mit frischen Offensivkräften auf eine gute Saison.

Karl-Heinz Himmelmann setzt in der neuen Spielzeit auf Dynamik und Schnelligkeit. „Da liegen unsere Stärken, die wollen wir ausspielen“, sagt der Trainer des VfL Tönisberg. Der 52-Jährige sieht sein Team in der Gruppe 3 der Fußball-Bezirksliga gut aufgestellt. Die Berger haben in der Offensive einige Änderungen vorgenommen. Julian Thiel wechselte zum SV Schwafheim, Robin von Radecke zum SV Hönnepel-Niedermörmpter. In Daniel Franken verpflichteten die Tönisberger ein hoffnungsvolles Talent, Der 21-Jährige von SuS Krefeld stand bei zahlreichen Vereinen hoch im Kurs. Tönisberg machte das Rennen, hat nun ein Juwel in seinen Reihen. 79 Tore schoss Franken in den letzten beiden Spielzeiten in der Kreisliga B und war damit einer der erfolgreichste Schützen im gesamten Kreis. Himmelmann will aber keinen seiner Neulinge herausheben und meint: „Wir haben sehr gute Zugänge bekommen. Die Mannschaft muss sich aber erst finden.“

Nach dem torlosen Remis gegen den SV Budberg soll nun der erste Sieg eingefahren werden. Am Donnerstag (19.30 Uhr) steht das Heimspiel gegen Aufsteiger TDFV Viersen auf dem Spielplan. Himmelmann warnt vor Leichtsinnigkeit und sagt: „Wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen. Viersen ist ein starker Aufsteiger.“ RZ