1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Hüls stoppt Talfahrt gegen Tönisberg

Hüls stoppt Talfahrt gegen Tönisberg

Der Fußball-Bezirksligist feiert nach sieben sieglosen Spielen einen 3:0-Erfolg im Nachbarschaftsderby.

Der Hülser SV hat seine Durststrecke in der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 4, beendet. Nach zuletzt sieben Spielen ohne Sieg landete die Mannschaft im Derby gegen den VfL Tönisberg einen 3:0-Erfolg. Der Hülser Trainer Stefan Trienekens sagt: „So deutlich war der Sieg nicht. Tönisberg hat einige gute Torchancen vergeben und wir haben später unsere genutzt. Insgesamt freue ich mich aber sehr.“

Sein Kontrahent Karl-Heinz Himmelmann trauerte den guten Möglichkeiten hinterher: „Dieses Spiel hätten wir nicht verlieren müssen. Es war auch ein wenig Pech dabei.“

Tönisberg bestimmte die Anfangsphase, hätte nach zwei Pfostenschüssen von Kevin Schiffers und Nico Jeegers in Führung gehen können. Der Knackpunkt der Begegnung war gegen Ende der ersten Halbzeit. Nachdem Mehmet Elyar frei auf dem Weg zum Tor war, holte ihn der Tönisberger Dominik Mrosek von den Beinen. Schiedsrichter Tobias Berthold zog die Rote Karte (40.). Den Freistoß setzte Leon Stirken an den Pfosten, Christoph Baumeister nutzte den Abpraller zur Führung. Nach dem Seitenwechsel kam von Tönisberg zu wenig. Nach einem Konter traf erneut Baumeister (53.), entschied das Spiel vorzeitig. Mehmet Elyar (73.) machte den Deckel drauf. Für die Hülser war es der erste Derbysieg in den vergangenen 14 Jahren.

Der VfB Uerdingen kommt nicht von der Stelle, musste sich gegen den SV Sevelen mit einem 1:1 begnügen. Gürhan Ger bewahrte die Uerdinger vor einer Niederlage, denn er traf in der Schlussminute zum 1:1-Ausgleich.