Krefeld: Amateur-Fußballer wollen mit Siegen in die Winterpause gehen

Fußball : Amateur-Fußballer wollen mit Siegen in die Winterpause gehen

In der Landesliga hat Teutonia St. Tönis eine lösbare Aufgabe, der VfR Fischeln muss gegen den Tabellenführer ran.

Landesliga: Zum Jahresausklang empfängt Landesligist Teutonia St. Tönis am Samstag den ASV Süchteln. Nach dem 1:1 im Spitzenspiel gegen Sterkrade-Nord möchte sich die Mannschaft von Trainer Bekim Kastrati mit einem Dreier in die Winterpause verabschieden. „Wir sind gewarnt. Süchteln hat sich im Verlauf der Hinrunde gut gefangen und ist neben uns die einzige Mannschaft, die bisher gegen Sterkrade gewinnen konnte“, so Kastrati, der personell weiterhin nur auf Rene Jansen und Jan Siebe verzichten muss. Bei einem Sieg würden die St. Töniser den Abstand auf Rang drei wieder auf elf Punkte ausbauen. Die an das Spiel anschließende Weihnachtsfeier würde so sicherlich auch noch mehr Spaß machen.

Der VfR Fischeln bekommt es im letzten Spiel vor der Weihnachtspause mit dem Tabellenführer Sterkrade-Nord zu tun. Dem Abstiegskandidaten wird im Heimspiel am Sonntag allerdings ein Quartett fehlen. David Machnik fällt mit einer Verletzung am Sprunggelenk aus, Michael Enger hat Trainingsrückstand, Almir Arapovic kuriert einen Bänderriss aus. Verteidiger Phillip Grund ist angeschlagen. „Wir brauchen unbedingt Punkte. Wir wissen, dass wir eine Chance haben“, sagt Obmann Ralf Rusbült. Am Freitagabend lud der VfR zur Weihnachtsfeier ein. Mit einem Sieg können sich die Krefelder ein großes Geschenk selbst machen und auf einem Nichtabstiegsplatz überwintern.

Bezirksliga: Der VfL Tönisberg will zum Jahresabschluss seine Erfolgsserie fortsetzen. Durch den dritten Sieg in Serie hat sich die Mannschaft von Trainer Andreas Weinand vergangene Woche erstmal auf Platz zwei geschoben, würde damit an der Relegation um den Aufstieg in die Landesliga teilnehmen. Im letzten Spiel vor der Winterpause reisen der Berger am Samstag (16 Uhr) zum SV Sonsbeck II. Die Gastgeber stehen auf Tabellenplatz zwölf.

Kreisliga A: Sowohl auf dem Rundweg in Uerdingen, der Sportanlage am Hölschendyk sowie am Fouesnantplatz in Meerbusch finden am Sonntag die Spitzenbegegnungen der Kreisliga vor der Winterpause statt. Dabei empfängt der SSV Strümp den Spitzenreiter SC Waldniel (14.45 Uhr). Der Gastgeber ist zuletzt in der Tabelle ein wenig zurückgefallen und könnte mit einem Sieg wieder Anschluss zur Spitze finden.

Zur gleichen Zeit spielt der Hülser SV gegen den SC Schiefbahn. Die Hülser haben einen leichten Aufwärtstrend und könnte sich mit einem Sieg in das obere Mittelfeld vorschieben. Die Schiefbahner schwächelten zuletzt und ließen überraschend Punkte liegen.

Schon um 14.15 Uhr findet der Klassiker statt, wenn der VfB Uerdingen den TSV Bockum empfängt. Beide Teams fiebern diesem Spiel entgegen. „Wir wissen, wie stark die Uerdinger sind, wir wollen aber dennoch etwas mitnehmen“, sagt Bockums sportlicher Leiter Andre Verholt. Der VfB hat bisher eine starke Saison gespielt und liegt in der Tabelle auf Rang zwei. Sim / anle / tin / RZ