Diesmal muss auch Hoße passen - Vikings unterliegen Hüttenberg 24:36

Handball 2. Liga : Vikings: Diesmal muss auch Hoße passen

Diesmal hatte das junge Team keine Chance und konnte nicht mithalten.

Auch gegen den TV Hüttenberg waren die Rhein Vikings am Freitagabend chancenlos und kassierten vor der Geisterkulisse von nicht einmal mehr 200 Zuschauern eine 24:36 (11:20)-Niederlage. Es war bereits die fünfte Pleite in Folge für die Bohrmann-Truppe.Die Anzahl der etablierten und erfahrenen Spieler sang mit dem Ausfall von Christian Hoße auf vier. So standen nur noch Keeper Mikkel Moldrup sowie die Feldspieler Brian Gipperich, Niklas Weis und Bennet Johnen.
Der TV Hüttenberg nutzte die Situation der Vikings eiskalt aus und spielten eine fast fehlerfreie erste Halbzeit. Das Team des scheidenden Trainers Emir Kurtagic führte nach dreißig Minuten bereits mit 20:11. Auch im zweiten Durchgang ließen sich die Mittelhessen den Erfolg nicht mehr nehmen und gingen sogar in der Schlussphase mit 32:18 in Führung. Am Ende musste sich die Mannschaft um den achtfachen Torschützen Daniel Zwarg mit 24:36 geschlagen geben.

„Der Sieg geht auch in der Höhe völlig in Ordnung. Ich möchte Hüttenberg ein Kompliment für diese souveräne Leistung aussprechen. Wir haben momentan im Training aufgrund der vielen Verletzten und des dezimierten Kaders nicht die Möglichkeiten, wie ich sie gerne hätte“, sagte Bohrmann nach dem Spiel. „Dass am Ende irgendwann auch mal die Luft raus ist, das kann ich verstehen. Wir müssen jetzt versuchen, noch einmal die letzten Spiele mit vollem Engagement anzugehen und dann die Saison vernünftig zu Ende zu bringen. Wir haben jetzt noch drei Spiele, da werden wir alles geben was möglich ist.“

Am 1. Juni ist dann der Moment des Abschieds gekommen

Am 1. Juni gastieren die Rhein Vikings zum letzten Spiel im Düsseldorfer Castello. Dann empfängt man um 18 Uhr den EHV Aue. Die Spieler, die den Klub verlassen werden, sollen dann verabschiedet werden. Zudem nehmen die Verantwortlichen und Spieler Abschied vom Castello, die Rückkehr in die Spielstätte Hammfeld in Neuss ist längst beschlossene Sache.

Vikings: Moldrup, Conrad - Gipperich (1), Skorupa (2), Weis (4), Johnen (2), Zwarg (8/2), Görgen (4), Middell (2), Jurisic (1)

Mehr von Westdeutsche Zeitung