Nico Stracke sorgt mit einem Doppelschlag für den idealen Start

Nico Stracke sorgt mit einem Doppelschlag für den idealen Start

Die TSV Eller 04 grüßt in der Fußball-Bezirksliga nach dem 4:1 über Kalkum-Wittlaer von der Tabellenspitze.

Der TSV Eller 04 hat die Gunst der Stunde genutzt und DITIB Solingen, das 0:0 gegen Lohausen spielte an der Tabellenspitze abgelöst. Außer dem Team von der Vennhauser Allee gab es keinen „Dreier“ für ein Düsseldorfer Team in der Fußball-Bezirksliga an diesem Spieltag.

Nichts zu holen gab es für die Mannschaft der SG Unterrath bei der 0:3-Heimniederlage gegen den VfB Hilden II. Das Team von Wilson Gegic steckt damit im Niemandsland der Tabelle fest.

Mit zufriedenen Gesichtern traten die Spieler des Lohausener SV und ihr Trainer Dirk Mader die Heimfahrt vom Auswärtsspiel beim Aufstiegsaspiranten DITIb Solingen an. „Den Punkt haben wir uns mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung redlich verdient“, sagte Mader nach dem 0:0. Der LSV überließ Solingen das Spiel und lauerte auf Konter. Bei drei vielversprechenden Möglichkeiten schnupperten die Gäste sogar an einer Überraschung.

Dem DSV 04 fehlten in der Partie nur wenigen Minuten zu einer Überraschung. Gegen den Aufstiegsmitfavoriten VfB Solingen hielt das Tabellenschlusslicht bis zur Pause ein torloses Unentschieden. Auch den 0:1-Rückstand steckten die Lierenfelder weg. Mohamed El Quitar (81.) nährte die Hoffnung auf einen nicht einkalkulierten Punktgewinn. Doch fünf Minuten vor dem Abpfiff gelang dem VfB doch noch das Siegestor.

Gut leben konnte SG-Coach Andreas Kober mit dem 2:2-Unentschieden gegen Schwarz-Weiß 06. „Wir haben gegen eine Topmannschaft sehr gut dagegen gehalten“, lobte der Trainer der SG Benrath-Hassels. Kingsley Annointing (9.) und Cem Tutan (22.) brachten den Aufsteiger sogar mit 2:0 in Führung, diese hielt aber nicht lange. Durch einen von Nikolai Kelm verwandelten Handelfmeter kam Schwarz-Weiß auf 2:1 heran (23.) und drängte nach der Pause erfolgreich auf den Ausgleich. Für diesen zeichnete Marco Lütten verantwortlich (74.).

Sehr gut aus den Starttöchtern kam der TSV Eller 04. Die Elf von Dirk Schmidt untermauerte ihre Aufstiegsambitionen mit einem 4:1-Sieg im Nachholspiel über den TV Kalkum-Wittlaer. Den Grundstein dafür legte vor der Pause Doppeltorschütze Nico Stracke (34., 41.). Der Doppelschlag durch Engin Cakir (50.) und Rene Reuland (52.) brachte die endgültige Entscheidung. Für den gastgebenden TVKW sprang nicht mehr als der zwischenzeitliche Ausgleich durch Morten Müller heraus (39.).