1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Eller kann die Liga wieder spannend machen

Eller kann die Liga wieder spannend machen

TSV tritt bei Tabellenführer Ditib Solingen an.

Die Blicke in der Gruppe 1 in der Fußball-Bezirksliga sind am Sonntag auf die TSV Eller 04 gerichtet. Gelingt es dem Team von Dirk Schmidt, an der Tabellenspitze wieder für mehr Spannung zu sorgen? Zuzutrauen ist der TSV beim Tabellenführer Ditib Solingen sicherlich alles. Dass die Schmidt-Elf in Topform jeden Gegner schlagen kann, hat sie oft genug bewiesen. Entscheidend wird sein, dass die Mannen um Engin Cakir über 90 Minuten ihr Potenzial abrufen. An der nötigen Motivation dürfte es nicht scheitern. Gerade gegen starke Gegner lief Eller in der Vergangenheit meist zu guter Form auf.

Bei der SG Benrath-Hassels behält Andreas Kober vor dem Heimspiel gegen Solingen-Wald die Ruhe, auch wenn die Ergebnisse des Aufsteigers zuletzt Wünsche offen ließen. „Wir wissen ja, woran es liegt. Unsere Ausfälle im Angriff können wir einfach in dieser Vielzahl nicht kompensieren“, erklärt der SG-Coach. Spätestens wenn die verletzten Bazou Coulibaly, Pasquale Rizzelli und Patrick Trautner sowie der gesperrte Kingsley Annointing allesamt wieder zur Verfügung stehen, sollten auch die Ergebnisse der SG wieder stimmen.

Diesbezüglich dürfte sich Michael Hecker in jüngster Vergangenheit nicht beklagen. Zwei Siege in Serie — das hatte es beim TV Kalkum-Wittlaer schon lange nicht mehr gegeben. „Die Spieler reden nun endlich auf dem Platz und helfen sich somit untereinander. Nur so kann man Erfolg haben“, sagt der Trainer des TVKW. Klar ist allerdings auch: Wittlaer schlug „nur“ die Aufsteiger DSV und Benrath-Hassels. Um realistische Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren, muss auch gegen schwerere Kaliber wie die SG Unterrath gepunktet werden.

Zu jenen schwereren Kalibern der Liga zählt auch Schwarz-Weiß 06, auch wenn es die Mannschaft von Harald Becker es noch nicht schafft, sich dauerhaft in der Spitzengruppe festzusetzen. Im Derby beim Lohausener SV wartet auf die Oberbilker eine „Wundertüte“. Von unerklärlich hohen Niederlagen bis zu knappen Siegen in Unterzahl — der launische LSV hat in dieser Saison wieder alles im Repertoire.

Abstiegskampf steht in der Partie zwischen dem DSV 04 und Bayer Dormagen auf dem Programm. DSV-Coach Nermin Ramic hätte nichts dagegen, wenn seine Elf nun etwas von dem bisher gezahlten Lehrgeld in Form von Punkten zurückerhält. magi