Hockey-WM: WeltmeisterinLuisa Steindor

Hockey-WM: WeltmeisterinLuisa Steindor

DHC-Spielerin holt mit Deutschland den ersehnten Titel.

Die deutschen Hockey-Damen sind wieder die Nummer eins unter dem Hallendach. Sie gewannen in Berlin das Finale gegen Titelverteidiger Niederlande und sind damit ihrer Favoritenstellung gerecht geworden. Die DHB-Damen mit Luisa Steindor vom Düsseldorfer HC haben sich beim Heimspiel in Berlin zum dritten Mal zum Hallen-Weltmeister gekrönt. Im Endspiel setzte sich das deutsche Team am Sonntag nach großem Kampf mit 2:1 (0:0) gegen Titelverteidiger Niederlande durch.

Es war nur eine Überraschung, wie souverän die deutschen Damen, angetrieben von 8000 Zuschauern, gegen die Weltranglisten-Ersten aus den Niederlanden die Oberhand behielten. Neben der starken Torfrau Rosa Krüger, die nur Lieke van Wijk per Strafecke (26.) überwinden konnte, avancierte in dem ebenso hochklassigen wie spannenden Finale Anne Schröder zur entscheidenden Figur. Nach Nike Lörenz’ 1:1 (29./Siebenmeter) marschierte die Hamburgerin per Super-Solo durch die Oranje-Abwehr und vollendete zu ihrem sechsten Turniertreffer.

Ebenso ihren Anteil an diesem Erfolg hatte Luisa Steindor, obwohl sie im Halbfinale und Finale nicht mehr zu einem Torerfolg kam. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung