Handball/Männer/3. Liga: 3. Liga: LTV verliert gegen Gummersbach

Handball/Männer/3. Liga : 3. Liga: LTV verliert gegen Gummersbach

Eine unerwartete 27:30 (13:15)-Niederlage kassierten die Drittliga-Handballer des Leichlinger TV am Freitagabend zu Hause gegen den VfL Gummersbach II. Daduch haben sich die favorisierten Hausherren auch aus der Spitzengruppe der Tabelle verabschiedet.

„Wir hatten viel zu viele Fehlerquellen. Gerade die Abwehr habe ich im gesamten Saisonverlauf noch nicht so schwach gesehen“, kritisierte LTV-Trainer Lars Hepp.

In Durchgang eins legten die Gäste aus dem Oberbergischen stets vor, bis zum 9:9 (20.) konnten die Pirates aber gut mithalten. Schon zu diesem Zeitpunkt sahen die Zuschauer etliche individuelle Fehler in der Innenverteidigung des LTV. Es kam ein wenig mehr Sicherheit ins Spiel, als der lange verletzte Henning Padeken und Neuzugang Kris Zulauf ins Abwehrzentrum wechselten.

Doch etliche verworfene Bälle sorgten dafür, dass der Außenseiter mit einem knappen Vorsprung in die Halbzeitpause ging. „Wir haben den Beginn des zweiten Abschnitts leider total verschlafen und die Aufholjagd nach dem 13:19-Rückstand hat sehr viel Kraft gekostet“, so Hepp. Nach dem 24:26 (52.) durch Mike Schulz waren die Leichlinger am Drücker, gaben jedoch das Heft wieder aus der Hand.

LTV: Stecken, Mundhenk (ab 41.); Wiencek (7/4), Novickis (6), Rachow (4), Schneider (3), Schulz (3), Aust-Heide, Kübler, Menzlaff (alle 1), Kreckler (1/1) , Zulauf, Padeken.

Mehr von Westdeutsche Zeitung