Handball/Männer/Verbandsliga: Die Spitze bleibt das Ziel

Handball/Männer/Verbandsliga : Die Spitze bleibt das Ziel

Verbandsliga Panther empfangen Ratingen.

Wermelskirchen. Viel erlauben dürfen sich die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II in dieser Runde nicht mehr, wenn es noch was werden soll mit einer Spitzenplatzierung. Die Mannschaft von Trainer Frank Berblinger empfängt am Sonntag (17 Uhr) die SG Ratingen 2011 II.

„Wir wollen unbedingt in der Spur bleiben. Meine Mannschaft hat das in den vergangenen Partien wesentlich besser gemacht und von daher rechnen wir uns auch diesmal wieder zwei Punkte aus“, sagt Berblinger.

Bei den Ratingern geht es darum, die Kreise von Spielgestalter Bastian Schlierkamp einzuengen. Der frühere Drittliga-Akteur in der jungen Ratinger-Reserve ist nach wie vor in der Lage, Partien im Alleingang zu entscheiden. „Vor allem müssen wir auf deren Tempospiel achten. Da kommt also eine ganze Menge auf uns zu“, weiß der Coach.

Philipp Schmitz wird mit seiner lädierten Schulter nur zuschauen können, David de la Fuente weilt noch im Urlaub. Niklas Sichelschmidt ist von seiner Verletzung genesen. lh