Handball/Oberliga/Frauen: Prestigederby im Höhendorf: Pantherinnen beim TVW

Handball/Oberliga/Frauen : Prestigederby im Höhendorf: Pantherinnen beim TVW

Oberliga Trainer Denis Jörgens sieht die Gastgeberinnen aus Witzhelden am Sonntag in der Favoritenrolle.

Für die Mannschaft von Panther-Trainer Denis Jörgens geht es am Sonntag (17 Uhr) zum prestigeträchtigen Lokalderby nach Witzhelden. „Uns kommt das Derby jetzt nicht sonderlich gelegen. Ich hätte gerne erst in ein paar Wochen später gegen den Nachbarn gespielt. Allerdings müssen wir es jetzt nehmen, wie es kommt“, sagt Witzheldens Trainer Sascha Pauly.

Die Gastgeberinnen sieht Jörgens in der Favoritenrolle, an einem guten Tag rechnet er sich mit seiner Mannschaft aber durchaus Siegchancen aus. Den Ausfall von Elli Garcia möchte der Coach nicht überbewerten. „Der TVW hat viele starke Spielerinnen in seinen Reihen, die das kompensieren können.“ Auch die Pantherinnen gehen nicht komplett ins Rennen. Sie müssen mit Louisa Jörgens und Dunja Pfeiffer zwei wichtige Spielerinnen ersetzen.

Im Lager der „Turmladys“ ist so ein wenig Ernüchterung eingekehrt nach den beiden Auswärtsniederlagen in Biefang und Neuss. Der Mannschaft fehlt im Moment die Leichtigkeit wie beim Saisonbeginn, in vielen Bereichen hinterlässt eben jene Garcia eine große Lücke.

Immerhin kehrt in Michelle Niederstetter eine wichtige Stütze in den Kader zurück, so dass gerade im Rückraum wieder mehr spielerische Akzente gesetzt werden können. „Ich sehe uns nicht in der Favoritenrolle. Die Panther kommen so langsam wieder ins rollen und wir werden schon alles rausfeuern müssen, um die beiden Punkte bei uns behalten zu können“, betont Pauly.

Die Pokalpartie im September ging deutlich an den TVW, sollte mittlerweile aber keine Aussagekraft mehr haben. Beide Teams haben sich in den vergangenen Wochen anders entwickelt, unabhängig von der Tabellensituation sind Tagesform und Nervenstärke gefragt. lh