1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

KFC trifft besondere Vorkehrungen für Topspiel gegen WSV

KFC trifft besondere Vorkehrungen für Topspiel gegen WSV

Bereits 1700 Karten sind verkauft. Die Krefelder rechnen mit 1800 Fans aus Wuppertal.

Krefeld. Der Vorverkauf für das Spiel KFC Uerdingen gegen den Wuppertaler SV (Samstag, 14 Uhr) läuft auf Hochtouren, teilt der KFC Uerdingen am Dienstag mit. Bisher seien bereits 1700 Tickets über die Ladentheke gegangen. Die Uerdinger rechnen allein mit 1800 Fans, die aus Wuppertal anreisen. Für das Spiel gibt es folgende besondere Vorkehrungen:

Anreise mit Bus und Bahn: Die Violstraße wird am Spieltag ab 11 Uhr für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Wer mit Bus und Bahn zur Grotenburg fährt, wird gebeten, die Haltestelle Sonnenhhof zu nutzen. Von dort gelangen die Fans über die Vadersstraße zu den Eingängen an der Berliner Straße.

Parken und Tickets für KFC-Fans: Dort steht der Eingang Tor 3a am Kunstrasenplatz exklusiv den Karteninhabern zur Verfügung. Die Tageskassen für Fans des KFC befinden sich wie gewohnt am Eingang Tor 4. Parkmöglichkeiten bestehen für Anhänger der Uerdinger auf P3 sowie auf den Parkplätzen am Berufskolleg Glockenspitz.

Anreise für WSV-Fans: Mit dem Auto anreisende Anhänger des Wuppertaler SV werden über die Schönwasserstraße und Tiergartenstraße zum Parkplatz P2 geleitet. Dieser ist am Samstag für die Gästefans reserviert. Den Wuppertalern steht ausschließlich der Eingang Tor 1 an der Tiergartenstraße mit Zugang zur Nordtribüne zur Verfügung.

Der Vorverkauf: Der Vorverkauf ist bis Samstag, 12.30 Uhr, in allen LMS-Vorverkaufsstellen möglich. Tickets gibt es jederzeit zum ausdrucken unter tickets.kfc-uerdingen.de. Um 12.30 Uhr öffnen auch die Tore am Grotenburg-Stadion. Der KFC empfiehlt, möglichst den Vorverkauf zu nutzen und frühzeitig mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, um Verzögerungen am Einlass zu vermeiden.