1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Kooperationsvertrag fürs Museum bis 2032

Verlängerung : Kooperationsvertrag fürs Museum bis 2032

Finanzierung des Betriebs langfristig gesichert. Umbau im Musem steht an.

Einstimmig hat der Kulturausschuss einer Verlängerung des Kooperationsvertrages zwischen der gemeinnützigen Von der Heydt-Museums GmbH und der Stadt Wuppertal bis zum Jahr 2032 zugestimmt. Kulturdezernent Mattias Nocke freute sich über den „Quantensprung“, der die 2013 erstmals geschlossene Vereinbarung weiter ausbaut. Die Stadt kümmert sich dabei um Museumsgebäude und Sammlung und finanziert das dafür nötige Personal (22,03 Vollzeitstellen). Die Gesellschaft trägt Dinge wie Versicherungen, Sicherungsmaßnahmen, Öffentlichkeitsarbeit, Gestaltung der Ausstellungsräume. Dafür hält sie eigenes Personal vor, das mittlerweile 5,2 Stellen umfasst, so Nocke. Personal, das wichtige Aufgaben wie Kunst im öffentlichen Raum und Restitutionsansprüche für die Stadt bearbeitet. Außen vor bleibt die Kunsthalle Barmen.

Der Kulturdezernent kündigte Umbauarbeiten im Museum an: Die nach dem Umzug der Verwaltung frei gewordenen Räume sollen nutzbar gemacht, das Dach gegen Starkregen gewappnet und das Foyer neu gestaltet werden.  mws