Kultur Dorothee Mields und Thomas Laske präsentieren in Wuppertal eine humorvolle Mini-Oper

Wuppertal · Denn was sich liebt, das neckt sich.

Die Mitwirkenden des Abends: Tobias Koch (Klavier).

Die Mitwirkenden des Abends: Tobias Koch (Klavier).

Foto: Marion Koell

Die Sopranistin Dorothee Mields gilt als absoluter Spitzenstar der Barockszene. Sie wird international für ihre Interpretationen alter und zeitgenössischer Musik gefeiert. Bei einem Liederabend am 2. Mai in der Historischen Stadthalle wird sie sich jedoch spätromantischen Liedern widmen. In der Reihe „Liedertal“ präsentiert sie gemeinsam mit Bariton Thomas Laske im Mahlersaal das „Italienische Liederbuch“ von Hugo Wolf – 46 bezaubernde kleine Lieder in knapp 90 Minuten, feine Miniaturen mit eindrucksvoll wechselnden Stimmungsbildern.