Kultur „Wir bringen all das mit, was wir in Wuppertal öffnen“

Wuppertal · Boris Charmatz, Intendant des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch, über das, was er als „Artist Complice“ beim Festival Avignon vor hat.

 „Liberté Cathédrale“  wurde im Nevigeser Dom uraufgeführt – hier in der Mitte Michael Strecker.

„Liberté Cathédrale“ wurde im Nevigeser Dom uraufgeführt – hier in der Mitte Michael Strecker.

Foto: Uwe Stratmann

Er kommt nicht mit leeren Händen, bringt ein Stück Wuppertal mit, wenn er im Sommer in Avignon aufschlägt. Wobei Stück untertrieben ist. Weil Boris Charmatz, Intendant des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch, drei Projekte samt Rahmenprogramm beim Festival in Avignon stemmen will. Als „Artiste Complice“, ein assoziierter Künstler, der das Theater-, Tanz- und Gesangsfestival, eine der weltweit wichtigsten internationalen Veranstaltungen für zeitgenössische darstellende Kunst, vom ersten bis zum letzten Tag begleitet. „Eine Ehre“ für ihn, die Compagnie und krönender Abschluss der Spielzeit, der „mich, das Tanztheater und Pina Bausch international sichtbar macht“. Und ganz nebenbei einfach Sinn macht.