Kultur Ein Fitzek als effektvoller Bühnenthriller in Wuppertal

Wuppertal · K4-Theater gelingt die Adaption des Romans „Die Therapie“ hervorragend.

 Szene aus der Inszenierung des Thrillers „Therapie“ von Fitzek mit Mona und Kris Köhler im K4-Theater.

Szene aus der Inszenierung des Thrillers „Therapie“ von Fitzek mit Mona und Kris Köhler im K4-Theater.

Foto: Sadegh Karimi

Ein Gewitter zieht auf, hohe Wellen schlagen ans Land – nichts Gutes lässt der Geräuschteppich ahnen, der sich zu Beginn von „Die Therapie“ auf die K4-Bühne legt. Der drohende Sturm reißt Viktor Larenz (Kris Köhler) aus dem Schlaf. Dabei muss sich der bekannte Psychiater dringend ausruhen. Vier Jahre ist es her, dass seine zwölfjährige Tochter Josy spurlos verschwand. Eine Leiche wurde nie gefunden. Der Vater hat sich auf eine einsame Nordseeinsel zurückgezogen.