1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Mann zückt Pistole in Kiosk - Betreiber wird bewusstlos

Überfall in Krefeld : Maskierter Mann zückt Pistole in Kiosk - Betreiber erleidet Herzinfarkt

Ein Unbekannter hat am Mittwochmorgen einen Kiosk mit einer Schusswaffe überfallen. Als die Polizei schließlich vor Ort war, musste der Betreiber wiederbelebt werden.

Wie die Beamten mitteilen betrat ein maskierter Mann gegen 7.35 Uhr einen Kiosk auf der Kölner Straße. Er zückte eine Pistole und forderte Bargeld von dem 68-jährigen Betreiber. Nachdem der 68-Jährige dem Täter das Geld aus der Kasse ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter aus dem Geschäft.

Als die Polizei schließlich vor Ort eintraf, wurde der Kiosk-Betreiber plötzlich bewusstlos und sackte in sich zusammen. Die Beamten mussten ihn noch am Tatort wiederbeleben. Anschließend wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Möglicherweise hatte der Mann einen Herzinfarkt, erklärt die Polizei.

Die Polizei ist derzeit mit einer Serie von Überfällen mit ähnlichem Tathergang beschäftigt. Mehrere Spielhallen, eine Tankstelle und eine Bäckerei seien demnach Ziel von Überfällen gewesen.

(red)