Tischtennis: Wulkesch behält beim TTV die Nerven

Tischtennis : Wulkesch behält beim TTV die Nerven

Tischtennis-Oberligist aus Ronsdorf ist nach dem 9:6-Sieg gegen Brühl im Soll.

Nach der Partie war den Tischtennisspielern von Oberligist TTV Ronsdorf um Kapitän Michael Holt die Erleichterung deutlich anzusehen. Man hatte soeben die immens wichtige Partie gegen Abstiegskonkurrent TTC BW Brühl Vochem mit 9:6 drehen können. Dabei sah es für den TTV Ronsdorf anfangs gar nicht gut aus. Zwischenzeitlich lag man bereits mit 2:5 zurück, bevor Jens Gester und Julian Wulkesch mit ihren Siegen für die Wende sorgten. Es folgte eine Siegesserie der Ronsdorfer Spieler, die der nervenstarke Julian Wulkesch mit seinem zweiten Einzelsieg krönte. „Mit einem Punktekonto von 4:4 sind wir absolut im Soll und können entspannt in die Herbstpause gehen“, zog Michael Holt zufrieden ein Zwischenfazit.

Zufriedene Gesichter auch bei der zweiten Damenmannschaft des TTC Wuppertal. Die ersten Punkte in der laufenden Saison konnten erzielt werden.Von Vorteil war sicherlich, dass dem Gegner TuS Holzen Sommerberg nur drei Spielerinnen zur Verfügung standen. Mit dem 8:3-Auswärtssieg bleibt man zwar Schlusslicht in der Tabelle, hat aber nur noch einen Punkt Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz.

Mit dem Thema Abstieg müssen sich seit Saisonstart auch der ASV Wuppertal und die zweite Mannschaft des SSV Germania Wuppertal in der Herren-Landesliga beschäftigen. Dieses Wochenende kam es zum direkten Duell dieser beiden Teams, mit dem besseren Ende für den ASV. Bis zum 4:4 konnte der SSV die Partie noch offen gestalten. Die vielen verletzungsbedingten Ausfälle der Germanen konnten am Ende aber nicht aufgefangen werden. Michael Kill punktete in dieser wichtigen Partie erstmals doppelt für den ASV und trug somit maßgeblich zum 9:5-Erfolg bei. Für Fortuna Wuppertal könnte die Saison hingegen nicht besser laufen. Gegen den spiel-starken Gast aus Langenfeld konnte selbst ein Ausfall von Stephan Themel kompensiert werden. Beim 9:5- Sieg punktete Thomas Appelmann erneut doppelt und bleibt ungeschlagen. Die zweite Mannschaft des TTV Ronsdorf war beim 2:9 gegen Aufstiegsfavorit TTV Refrath hingegen chancenlos. Für die Ronsdorfer Punkte sorgte Dominik Duck, der mit einer Bilanz von 5:3 im oberen Paarkreuz bisher eine starke Saison spielt. jka