Geländelauf des Ski-Clubs Cronenberg: Marc Walter hängt sie alle ab

Geländelauf : Geländelauf des Ski-Clubs: Marc Walter hängt sie alle ab

70 Teilnehmer bei der 66. Auflage des SCC.

Der Geländelauf des Ski-Club Cronenberg ist in Wuppertal längst eine Institution, und auch wenn sich der Veranstalter ein paar mehr Teilnehmer gewünscht hätte, als die rund 70, die am Sonntag durch den Kothener Busch liefen, konnte sich das Feld auch in der 66. Auflage durchaus sehen lassen. Katharina Urbainczyk etwa nutzte die anspruchsvolle Zehn-Kilometer-Strecke zur Vorbereitung auf den Röntgenlauf in zwei Wochen und war mit ihrer Zeit von 41 Minuten aufgrund des Streckenprofils sehr zufrieden. Vor ihr war nur Marc Walter von der LG Wuppertal im Ziel. Er scheint seine alte Form wiedergefunden zu haben und gewann bei den Männern in starken 37:58 Minuten überlegen. Beim Röntgenlauf am 27. Oktober will Katharina Urbainczyk auf der gut doppelt so langen Halbmarathondistanz voll angreifen. Im vergangenen Jahr hatte sie dort den Streckenrekord für Frauen von 1:27,17 Stunden exakt eingestellt. In diesem Jahr möchte sie ihn unbedingt unterbieten.

Beim Geländelauf strahlte sie nachher wie immer. „Sie hat sich ja kaum angestrengt, das war für die anderen teilweise schon frustrierend“, witzelte daraufhin Jörg Werbeck von Ski-Club, der den Lauf wie immer organisiert und Helfer und Streckenposten dafür motiviert hatte. So musste sich im Kothener Busch niemand verlaufen. Die meisten wählten diesmal nur eine Runde - sprich die fünf Kilometer. Der lange, steile Anstieg, der etwa auf der Mitte der Runde im Wald zu bewältigen war, reichte ihnen einmal. Zu ihnen gehörte auch Oberbürgermeister Andreas Mucke, der die Organisatoren lobte: „Ihr habt hier immer wieder eine tolle Veranstaltung.“ Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung