1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

TTV Ronsdorf kassiert einkalkulierte Niederlage

Tischtennis : TTV Ronsdorf kassiert einkalkulierte Niederlage

Tischtennis-Oberligist unterliegt dem Favoriten DJK Holzbüttgen mit 4:9.

 „Am Ende war es einfach bitter, dass wir ab Brett drei unsere Chancen nicht genutzt haben“, sagte Mannschaftskapitän Michael Holt nach der 4:9-Niederlage des TTV Ronsdorf in der Tischtennis-Oberliga NRW gegen den SV DJK Holzbüttgen. Im zweiten Spiel der laufenden Saison waren mit Guohui Wan und Michael Holt lediglich die Spitzenspieler des TTV Ronsdorf erfolgreich. Dabei wäre in einigen Partien durchaus mehr drin gewesen.

Insbesondere Julian Wulkesch konnte im ersten Durchgang eine hohe Führung im fünften Satz nicht ins Ziel bringen. „Holzbüttgen ist ein Top Team in der Liga. Gegen sie müssen wir nicht unbedingt punkten. Die Partien, wo was drin ist, kommen alle erst noch“, sagt Michael Holt und blickt hoffnungsvoll auf den Spielplan.

In der Herren-Verbandsliga schaut man bei der SSV Germania Wuppertal aktuell in besorgte Gesichter. „In Bestbesetzung wäre hier echt was drin gewesen, aber unsere zweite Mannschaft hatte ebenfalls eine wichtige Partie. Da konnten wir nicht deren Top-Leute einsetzen“, berichtet Christian Mauersberger nach dem Spiel.

Das Fehlen der Erkrankten Tobias Klinke und Simon Jungjohann konnte am Ende nicht aufgefangen werden. Zudem steckt Mauersberger selbst aktuell in einer kleinen Formkrise. Bei der 4:9-Niederlage gegen den TTC Hagen musste er überraschend zweimal gratulieren. Lediglich der starke Auftritt von Felix Schlüter mit zwei Einzelsiegen macht da etwas Hoffnung für die kommenden Wochen.

Ohne Chance waren die Damen des TTC Wuppertal in der NRW Liga gegen Spitzenreiter TV Voerde. Beim 1:8 sorgte Bianca Mangelsdorf für den Ehrenpunkt. Auch das zweite Damenteam des TTC war beim 2:8 gegen den SV Castrop Rauxel überfordert und ist weiterhin Schlusslicht.

In der Herren-Landesliga sollte es für die zweite Herrenmannschaft der SSV Germania Wuppertal gegen die TTG Langenfeld dann trotz der Bestaufstellung nicht ganz reichen. Bei der 5:9-Niederlage überzeugte Nachwuchstalent Fabian Klos mit zwei Einzelsiegen. Weiterhin ohne Verlustpunkt bleibt Fortuna Wuppertal nach dem 9:6-Sieg gegen die TTG Phönix Biesfeld.

Auf den TTC Wuppertal warteten direkt zwei Meisterschaftsspiele am Wochenende. Gegen den TV Delbrück verspielte man beim Unentschieden eine 8:5-Führung. Am Folgetag lief es dann im Lokalderby gegen den ASV Wuppertal mit 9:3 erfolgreicher. David Cecik konnte mit Patrick Schoof und Jürgen Erdmann beide Spitzenspieler des Barmer Traditionsvereins bezwingen. Der ASV Wuppertal wartet weiter auf die ersten Pluspunkte.