SV Krefeld gewinnt spannendes Auftaktspiel

SV Krefeld gewinnt spannendes Auftaktspiel

Der Wasserball-Bundesligist feiert in der B-Gruppe einen 13:10-Erfolg über Hamburg.

Der SV Bayer 08 Uerdingen ist in der A-Gruppe der Wasser-ball-Bundesliga nur hauchdünn an einer Überraschung vorbeigeschrammt. Im Derby beim ASC Duisburg fehlten der Mannschaft um Trainer Tim Focke elf Sekunden zum Punktgewinn. Am Ende unterlagen die Uerdinger durch einen Last-Minute Treffer mit 13:14. Anders als der SV Bayer Uerdingen belohnte sich die SV Krefeld ’72 in der B-Gruppe für eine gute Leistung. Der Saisonauftakt gegen den SV Poseidon Hamburg verlief dank einer Steigerung in der zweiten Hälfte siegreich — 13:10 lautete der Endstand.

Der Erfolg der Krefelder war ein hartes Stück Arbeit. Lange scheiterten sie immer wieder an Hamburgs Torwart Abel Müller, bis vor allem bei Dusan Dragic am Ende den Bann brach. Der Routinier führte sein Team mit sechs Treffern zum Erfolg. Zwei davon ebneten in einer engen Schlussphase den Sieg — ein guter Saisonstart, auch wenn es an einigen Ecken noch hakte. Kapitän Yannik Zilken trifft nach dem Spiel den Nagel auf den Kopf und sieht zurecht noch „eine Menge Handlungsbedarf“.

Es fehlte nicht viel, und dem SV Bayer 08 Uerdingen wäre direkt mal ein Achtungserfolg gelungen. 90 Sekunden vor dem Ende stellte der Uerdinger Gergö Kovács mit seinem vierten Treffer an diesem Abend auf 13:13. Doch vorbei war das Spiel zu diesem Zeitpunkt noch lange nicht. Auch wenig später, als der letzte Angriff der Duisburger Offensive rollte, stand es noch remis. Doch dem SV Bayer Uerdingen fehlte auch das Glück. Der Duisburger Dennis Eidner besiegelte te mit seinem Treffer nur elf Sekunden vor dem Ende die Gäste-Niederlage. Die starke Uerdinger Leistung blieb unbelohnt.

Zuvor kämpften sich die Gäste ein ums andere Mal zurück ins Spiel zurück. Duisburg zog Mitte des Spiels auf drei Tore davon. Doch Uerdingen konterte. Ein Punkt wäre verdient gewesen. Am Ende kassierten die Gäste jedoch eine bittere Niederlage. tin