1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Sorgen bei Spielsport vor Derby in Linn

Fußball-Bezirksliga: Sorgen bei Spielsport vor Derby in Linn

Preussen und Fischeln haben Rückenwind.

Krefeld. Zwei Derbys stehen am sechsten Spieltag der Fußball-Bezirksliga im Blickpunkt. Der Linner SV erwartet Spielsport, und Preussen ist Gastgeber im Spiel gegen die Reserve des VfR Fischeln.

„Es wird Zeit, dass sich die Personaldecke füllt und wir ein oder zwei Siege einfahren“, sagte SuS-Vize Rainer Knötschke. Diese Sorgen hat der Gastgeber nicht. Der LSV hat einen glänzenden Saisonstart hingelegt und will mit einem Sieg oben mitmischen.

Mit dem Rückenwind eines 5:1-Sieges gegen Spielsport gehen die Preussen in das nächste Derby. Es scheint so, als hätte Trainer Thomas Kerwer die richtige Mischung in seinem Team gefunden. Doch auch die Gäste kommen nach dem Sieg über St. Tönis mit breiter Brust.

TSV-Trainer Jürgen Hein sollte den klaren 8:0-Sieg seiner Elf gegen Anadolu sehr schnell aus dem Kopf seiner Spieler verbannen, denn dieser Gegner ist von einem anderen Kaliber. Dennoch ist man im Bockumer Lager zuversichtlich, denn ein weiterer Erfolg würde den Sprung in die Spitzengruppe ermöglichen.

Der Gastgeber brauchte sich bisher nicht zu verstecken und kann auf die Siege gegen Preussen und Dilkrath aufbauen. Allerdings ist Bracht ein unbequemer Gegner und hat in Marcel Thomas einen starken Stürmer in seinen Reihen.

Der Tabellenführer aus Willich kommt mit seinem Paradesturm. 33 Tore hat Willich bisher erzielt, und ein Großteil der Treffer gehen auf das Konto von Stefan Klümpen und Bernd Huintjes (je 6 Tore), Simon Deuß und Andreas Kus (je 5). Bei Osterath rücken Lucas Freitag und Jakob Golombek wieder ins Team.

Die Gäste haben nur eine Außenseiterrolle, auch wenn sich St. Tönis noch nicht mit Ruhm bekleckern konnte. RZ