1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport
  4. Borussia Düsseldorf

Tischtennis-Bundesliga: Borussias offene Rechnung mit dem TTC Hagen

Tischtennis-Bundesliga : Borussias offene Rechnung mit dem TTC Hagen

Gegen den Tabellenvorletzten sollen weitere Punkte für die Play-offs her. Das Hinspiel ging mit 2:3 verloren.

Düsseldorf. Auf dem Weg in die Play-offs der Tischtennis-Bundesliga darf sich Borussia Düsseldorf aller Voraussicht nach keine Ausrutscher mehr erlauben. Der Vorsprung des aktuellen Tabellenvierten auf die Verfolger Bremen und Bergneustadt beträgt nur zwei Punkte. Wenn Timo Boll und Co. am Sonntag (15 Uhr, Tischtennis-Zentrum) auf den TTC Hagen treffen, gilt es zudem eine offene Rechnung zu begleichen. „Das war eine bittere Niederlage. Das darf uns nicht noch einmal passieren. Darum erwarte ich volle Konzentration und zwei Punkte“, sagt Manager Andreas Preuß, der sich noch bestens an die 2:3-Niederlage aus dem Hinspiel erinnern kann. Damals fehlten sowohl Boll als auch Patrick Franziska.

Beide Borussen sind im Rückspiel aber wieder mit an Bord. „Timo ist gut drauf“, sagt Trainer Danny Heister. „Auch Patrick hat eine konzentrierte Trainingsphase hinter sich und fühlt sich fit.“ Boll verzichtete am vergangenen Wochenende auf eine Teilnahme am Europe Top 16 Cup in Portugal und dürfte nach der dreiwöchigen Bundesliga-Pause nicht zuletzt dank ordentlicher Auftritte bei den German Open weiteres Selbstvertrauen gesammelt haben. Auch Kamal Achanta, der bei seiner Familie in Indien weilte, ist nach einem WM-Vorbereitungslehrgang mit seiner Nationalmannschaft in guter Verfassung.

Die Voraussetzungen für den neunten Sieg im 15. Bundesligaspiel sind also gegeben. Doch unabhängig vom Fehlen Bolls und Franziskas im ersten Aufeinandertreffen bewiesen die Hagener Anfang November mit ihrem Sieg über die Düsseldorfer, welches Potenzial in ihrer jungen Mannschaft steckt. Dennoch fuhr das Team um den künftigen Borussen Anton Källberg nur zwei weitere Siege in dieser Spielzeit ein und muss um den Verbleib in der obersten Klasse bangen.

Für die Borussia ist das Duell gegen Hagen bereits Vorbereitung auf das Spiel bei Tabellenführer Ochsenhausen in einer Woche. Mit vier Siegen aus den verbleibenden vier Hauptrundenspielen ist dann vielleicht sogar noch eine bessere Platzierung als Rang vier möglich.