Mahn schafft die Play-offs

Mahn schafft die Play-offs

Der Trainer zieht mit Hockey-Bundesligist Crefelder HTC nach einem 11:3 in Neuss ins Viertelfinale ein.

Großer Jubel herrschte gestern am späten Abend in der Neusser Sporthalle an der Jahn Straße. Doch nicht der Gastgeber Schwarz-Weiß hatte Grund zur Freude, sondern die Spieler des Crefelder HTC lagen sich in den Armen. Durch den 11:3-Erfolg im vorletzten Spiel der Hallenhockey-Bundesliga hat sich das Krefelder Team schon vorzeitig für das Viertelfinale zur deutschen Meisterschaft qualifiziert. Somit hat die Schlussbegegnung der Krefelder am Sonntag (14 Uhr) beim HC Uhlenhorst Mülheim nur noch statistischen Wert.

Für Trainer Matthias Mahn ist das Erreichen des Viertelfinals eine besondere Sache. Nach dem Ende der Hallensaison endet auch die Trainerzeit von Mahn, der seit sieben Jahren die Verantwortung für den Bundesligisten trägt. Er hatte im Herbst erklärt, dass er nach der Hallenrunde sein Traineramt niederlegt. Da ist klar, das sich Mahn gestern besonders freute, dass sein Team den Einzug in das Viertelfinale erreichte: „Meine Mannschaft hat sich die Qualifikation mehr als verdient. Trotz verschiedener personeller Probleme in der Hinrunde haben wir unser Ziel nie aus den Augen verloren. Jetzt wollen wir auch in die Endrunde.“

Neuss war der erwartet rustikale Gegner, doch der CHTC dominierte. Felix Klein markierte nach neun Minuten das 1:0. Den Konter zum 1:1 steckten die Krefelder locker weg und drückten aufs Tempo. Oskar Deecke sowie Linus Michler schossen bis zur Pause eine 3:1-Führung heraus. Nach dem Seitenwechsel war der CHTC nicht mehr aufzuhalten. Letztlich schoss der CHTC einen zweistelligen Sieg heraus. Zum Viertelfinale (27. Januar) reisen die Krefelder nach Berlin. Der Gegner ist der Sieger der Bundesliga Gruppe Ost, entweder Blau-Weiß Berlin oder der Berliner HC, der auf jeden Fall Heimrecht hat.

Für die Endrunde qualifizieren sich die jeweiligen Sieger der Viertelfinals. Das Final Four findet am Wochenende 3./4. Februar in der Mercedes Benz Arena in Stuttgart statt.