Sieg gegen Meister: Abwehr der Schlüssel

Sieg gegen Meister: Abwehr der Schlüssel

Die Panther-Reserve sichert sich mit einem 22:17 gegen den Haaner TV den vierten Tabellenplatz zum Saisonabschluss.

Burscheid. Die Landesligahandballer der Bergischen Panther haben am Samstag eine sehr erfolgreiche Saison mit einem überraschenden 22:17 (14:10)-Heimerfolg über den Meister und zukünftigen Verbandsligisten Haaner TV gekrönt.

In Abwesenheit ihres Trainers Boris Komuczki feierten die Burscheider zum Saisonabschluss den größten Sieg und sicherten sich in der Abschlusstabelle einen hervorragenden vierten Platz.

Im Hinspiel waren die Panther gegen den Tabellenführer noch mit 19:33 untergegangen, diesmal war die Abwehr der Hausherren der Schlüssel zum doppelten Punktgewinn. Im Spielaufbau unterliefen den Haaner, die nach dem Titelgewinn etwas müde und lustlos wirkten, außerdem ungewöhnlich viele Fehler. So gingen die Hausherren 3:0 (6.) in Führung und bauten den Vorsprung auf 8:3 (15.) und 11:4 (20.) aus.

In der Folge vergaben die Panther zu viele Chancen, so dass sie den Sack nicht zu machen konnten. Haan verkürzte zur Pause noch einmal auf 10:14. Nachdem Seitenwechsel blieb der Vorsprung der Panther allerdings konstant, so dass der Sieg nicht mehr ernsthaft in Gefahr geriet und Haan unerwartet noch die dritte Saisonniederlage verbuchen musste.

Panther: F. Schneider, Tobolski; T. Schmitz (5), S. Hindrichs (5), Flemm (3), D. Jörgens, Romas, Alof (alle 2), B. Mauritz (2/1), Kress (1), J. Pleitner, Adams

Mehr von Westdeutsche Zeitung