1. NRW
  2. Burscheid & Region

Panther scheitern an eigener Abwehr

Panther scheitern an eigener Abwehr

Die zweite Mannschaft der Bergischen Panther verpasst den Abschluss nach oben. Gegen Wald-Merscheid unterlagen sie 24:29.

Burscheid. Die Landesligahandballer der Bergischen Panther konnten sich nicht wie erhofft in die obere Tabellenhälfte vorschieben. Am Sonntagabend unterlag die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki beim Tabellennachbarn Wald-Merscheider TV mit 24:29 (11:14).

Schwachpunkt der Panther war erneut die Abwehr, die in der vergangenen Saison und auch noch in der Vorbereitung das Aushängeschild war. Die Solinger Rückraumspieler Lukas Hoffmann und Peter Kolb, die zusammen 18 Treffer erzielten, bekam man nicht in den Griff.

Aber auch vorne lief es bei den Panthern nicht rund. Im Angriff war deutlich zu wenig Bewegung, Sebastian Hindrichs war mit Einzelaktionen auf sich selbst gestellt. So rannten die Gäste ständig einem Rückstand hinterher, der aber bis kurz vor Schluss nicht aussichtslos anwuchs.

Beim Spielstand von 19:23 (46.) nahmen die Panther eine Auszeit. Anschließend gelangen ihnen drei Treffer in Folge zum 23:22-Anschluss.

Bis zum 24:23 (55.) blieb man dran, vier Tore des Solinger Kreisläufers in Folge besiegelten dann aber die Niederlage.

Panther: F. Schneider, Tobolski; S. Hindrichs (10), T. Schmitz (3), Scheel (3), Brölsch (2), B. Mauritz (2/2), Kress, D. Jörgens, Hallmann (alle 1), Adams (1/1), Makulik, Graulich