TGH II geht baden

Reserve ist beim 1:12 (0:7) gegen SSV Bergisch Born völlig überfordert.

<

p class="text">

Hilgen.Auf verlorenem Posten standen die Fußballer der TG Hilgen II am gestrigen Nachmittag. In der Kreisliga musste sich die Mannschaft von Trainer Reno Biegisch dem Spitzenteam SSV Bergisch Born nach schwacher Vorstellung überaus deutlich mit 1:12 (0:7) geschlagen geben. „Wir haben es leider zu keinem Zeitpunkt geschafft, dem Gegner Paroli zu bieten. Wir waren in allen Belangen unterlegen“, betonte Biegisch hinterher. Hatten sich die Hilgener Reserve-Kicker doch eine ganze Menge vorgenommen für dieses Heimspiel, so wurden die Platzherren aber in der ersten Viertelstunde vom Favoriten förmlich überrollt. Aushilfstorhüter Felix Kühl musste alleine in den ersten 20 Minuten sechs Mal den Ball aus den eigenen Maschen holen. „Da war natürlich dann auch schnell die Moral im Keller und die Gegenwehr dahin“, gab Biegisch zu. Doch die Borner spielten munter nach vorne und wollten das Ergebnis weiter in die Höhe treiben. Der TGH-Zweiten blieb nur nach einer Stunde der Ehrentreffer durch Markus Retzlaff, zu mehr sollte es die schwache Offensivabteilung an diesem Nachmittag nicht mehr bringen. „Das ist aber auch nicht der Gegner, mit dem wir uns messen müssen“, meinte der Übungsleiter abschließend. lh TGH II: F. Kühl, Dittrich, N. Jonnek, M. Jonnek, Monells (46. Retzlaff), Kaib, Froch, M. Tauber, D. Tauber (68. Uslu), Eisenkopf, Bohnet (56. Diallo).

Mehr von Westdeutsche Zeitung