1. NRW
  2. Burscheid und Region
  3. Köln und Leverkusen

Köln: Unbekannter tritt Rentner (80) mehrfach ins Gesicht

Gewalttat : Unbekannter tritt Rentner (80) mehrfach ins Gesicht: Polizei sucht nach Zeugen

Ein Unbekannter hat mehrmals auf einen 80-jährigen Mann eingeprügelt. Der Rentner hatte ihm zuvor seine Hilfe angeboten.

Ein 80-jähriger Mann ist in der Nacht zu Samstag (1.06.) am Bahnhof Rodenkirchen unterwegs gewesen, als ein brutaler Räuber ihn überfallen hat. Der Täter prügelte mehrmals auf den Mann ein. Das berichtet die Polizei.

Der 80-jährige Rentner habe gegen 1.30 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Bahnsteig in Fahrtrichtung Bonn gestanden. Laut eigenen Angaben, habe der Täter so ausgehen, als habe er Hilfe gebraucht. Der Rentner habe ihm daraufhin seine Hilfe angeboten. Der Mann habe ihm dann unvermittelt gegen den Kopf getreten, so die Polizei. Der Rentner sei auf den Asphalt gesunken. „Ohne Skrupel trat der Täter noch mehrfach direkt ins Gesicht und gegen den Oberkörper des am Boden Liegenden“, heißt es im Polizeibericht. Der Täter sei daraufhin mit dem Fahrrad des Opfers geflüchtet. Nachdem der Täter geflüchtet ist, habe der Mann selbst die Polizei verständigt. Er erlitt diverse Prellungen, Schürfwunden und eine stark blutende Platzwunde über der rechten Schläfe. Er wurde zur Behandlung stationär aufgenommen, so die Polizei.

Die Polizei Köln sucht dringend nach Zeugen. Der Angreifer soll maximal 20 Jahre alt sein, schlank und etwa 1,70m groß. Er habe zur Tatzeit ein helles T-Shirt und eine lange Hose getragen. Außerdem habe er dunkle Haare und einen gebräunten Hautteint. HInweise werden telefonisch unter 02212290 oder schriftlich per poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

(red)