Auto Jubiläum: Der Ford-Mustang wird 60 Jahre alt

Köln · Der Ford-Mustang gehört zu den Kultautos und das rund um den Erdball. 2024 gibt es den Sportwagen seit genau 60 Jahren. „Mitte der 60er Jahre war der Mustang ursprünglich dafür gedacht, dass man damit von den amerikanischen Vorstädten zum Einkaufen in die City kommt.

Auch als Polizei-Version wurde der Mustang schon gestaltet.

Auch als Polizei-Version wurde der Mustang schon gestaltet.

Foto: step/Eppinger

Daraus hat sich dann der heutige Sportwagen entwickelt - ein echtes Muscle-Car aus Detroit. Vorgestellt wurde der Mustang erstmals 1964 in New York. Seitdem hat der Wagen eine rasante Entwicklung durchgemacht. Für Ford war das damals ein ganz neues Segment sowie der Aufbruch in eine neue Zeit und in einen neuen Markt“, sagt der europäische Chefingenieur für den Mustang, Matthias Tonn.

Bekannt wurde der PS-starke Mustang unter anderem auch durch seine Einsätze bei verschiedenen James-Bond-Filmen. Das gilt zum Beispiel für den roten Mustang Mach 1 bei „Diamantenfieber“ im Jahr 1971. Eigentlich gehört dieser dem Bond-Girl Tiffany Case, aber natürlich lässt es sich auch 007 nicht entgehen, damit über die Straßen zu preschen. Im Kölner Werk gibt es noch ein Exemplar zu bewundern, allerdings in einem knalligen Blau.

„Oft waren die Filmwagen in dieser Zeit frühe Prototypen, die extra als Filmrequisite für ihren rasanten Einsatz startklar gemacht worden sind. Für Hersteller wie Ford war so ein prominenter Einsatz im Kino natürlich eine gute Werbung“, sagte Tonn, während die Gäste beim kleinen Jubiläumsevent in Niehl unter anderem auch den Mustang als Streifenwagen der deutschen Polizei bewundern konnten.

„Der Mustang wurde immer wieder beim Design der jeweiligen Zeit angepasst, aber er war immer als Coupé oder Cabrio bei der Form kompromisslos sportlich und auch der V8-Motor als Herzstück ist bis heute erhalten geblieben. Natürlich entspricht dieser dem neuesten technischen Stand. Das gilt auch für die Umweltstandards - mit einem Mustang kann man auch weiterhin mitten in die City fahren, er entspricht den dazu erforderlichen Umweltnormen“, betont der Ingenieur.

Im Niehler Werk wurden in dieser Woche nicht nur die verschiedenen Oldtimer mit dem Mustang, sondern auch die neueste, siebte Generation des Sportwagens präsentiert. Deren Auslieferung in Deutschland hat gerade begonnen. „Wir haben das Fahrwerk an die Bedürfnisse eines globalen Sportwagens angepasst, der nicht nur für lange gerade Straßen wie in den USA gemacht wurde. Dazu kommen unter anderem ein modernisierter V8-Motor und ein zeitgemäßes Interieur, das Mustang-gerecht aufgearbeitet wurde. Dazu gehören auch die digitalen Anzeigen“, berichtet Tonn über den Wagen, den es für einen Preis ab 59.900 Euro zu kaufen gibt.

Eine besondere Überraschung gab es für den bekannten Influencer und TV-Star Knossi, der leihweise den ersten Mustang der neuen Generation bekam, der in Deutschland ausgeliefert wurde. „Das ist für mich unfassbar. Ich bin ein großer Mustang-Fan und habe mir immer, wenn ich in den USA war, einen Mustang ausgeliehen. Jetzt kann ich erstmals mit so einem Wagen von hier nach Hause fahren.“

Für Knossi ist der markante Sportwagen einzigartig: „Das beginnt, wenn man in den Wagen einsteigt. So riecht nur ein Mustang. Dazu kommt der röhrende Sound, wenn man losfährt. Für mich ist das ein Gefühl von Freiheit und bringt mich sofort in Urlaubsstimmung. Mit einem gemieteten Mustang war ich erstmals im Jahr 2012 in Las Vegas unterwegs.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort