Westderby: Wuppertaler SV wirbt um Fans gegen RWE

Fußball-Regionalliga : Derby: WSV wirbt um Fans gegen RWE

Ex-Wattenscheider Studtrucker ist Trainingsgast.

„Vielleicht liegt uns Essen ja besser. Auf jeden Fall werden wir da weniger Ballbesitz haben“, hat WSV-Kapitän nach dem mageren 1:1 in Bergisch Gladbach schon auf die scheinbar nur schwer zu lösende Aufgabe im Westderby gegen RWE am kommenden Sonntag, 14 Uhr, Stadion am Zoo, hingewiesen. In einer langen Trainingswoche hat sich der WSV auf die Partie vorbereitet, die ausnahmsweise am Sonntag stattfindet, so dass es am Samstag noch ein Abschlusstraining geben wird. Mit einem kurzen Video auf Facebook „Derby Muss“ wirbt der Verein auch auf dieser Ebene um Zuschauer. Das Wetter sollte dabei keine Rolle spielen, denn es soll trocken bleiben, bei Temperaturen um 8 Grad. Als weitere Werbeaktion ruft der WSV seine Fans zum Blutspenden auf, startet mit dem Bluspendezentrum Wuppertal vom 15. bis 22. November eine Blutspendeaktion in der Erholungsstraße 19. Fans die teilnehmen können unter anderem eine Fahrt im Mannschaftsbus zu einem Auswärtsspiel gewinnen. Ob es für den WSV-Kader im Winter eine Blutauffrischung geben kann, hängt davon ab, ob es die enge finanzielle Lage dann hergibt. Im Training hält sich beim WSV derzeit Wattenscheids Stürmer Marwin Studtrucker fit, der von der dortigen Insolvenz betroffen ist und ab Januar frei wäre.

Vom Spiel gegen Essen berichten wir am Sonntag unter

wz.de/liveticker

(gh)
Mehr von Westdeutsche Zeitung