Fußball-Regionalliga: Verhandlung gegen Böllerwerfer beim Spiel WSV - RWE

Fußball-Regionalliga : Verhandlung gegen Böllerwerfer beim Spiel WSV - RWE

Vier Monate nach dem Derby zwischen dem Wuppertaler SV und Rot-Weiss Essen im Stadion am Zoo gibt es ein Nachspiel vor Gericht - gegen einen Böllerwerfer aus Bottrop, der trotz bundesweiten Stadionverbots dabei war.

Gefährliche Körperverletzung und Hausfriedensbruch wird einem 26 Jahre alten Fußball-Anhänger aus Bottrop vorgeworfen, der am 2. Dezember beim Westderby zwischen dem Wuppertaler SV und Rot-Weiss Essen einen so genannten „Polenböller“ im Stadion am Zoo gezündet und in Richtung von Besuchern geworfen haben soll. Zuvor soll er sich unerlaubt Zutritt verschafft haben, obwohl gegen ihn ein bundesweites Stadionverbot galt. Am Mittwochmorgen wird sein Fall vor dem Wuppertaler Amtsgericht verhandelt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung