BHC-Talent Stutzke scheitert mit deutscher U 21 im WM-Achtelfinale

Handball : Stutzke scheitert mit deutscher U 21 im Achtelfinale

BHC-Rückraumspieler Lukas Stutzke ist mit den deutschen Handball-Junioren bei der WM in Spanien im Achtelfinale gescheitert. Gegen Portugal hieß es 36:37 nach Verlängerung.

Während seine Kollegen vom Bergischen HC noch bis Samstag im Trainingslager im österreichischen Köflach schwitzen müssen, ist für BHC-Rückraumtalent Lukas Stutzke die Junioren-WM in Spanien nach einer kleinen Enttäuschung beendet. Im Achtelfinale scheiterte die deutsche Mannschaft mit 36:37 nach Verlängerung an Portugal und musste damit alle Titelhoffnungen begraben. In einem engen Spiel reichten auch sechs Tore von Stutzke - er war damit nach Dimitri Ignatow (Melsungen) und Sebastian Heymann (Göppingen) erfolgreichster deutscher Schütze - nicht.

Nach seiner Einwechslung hatte Stutzke frischen Wind im linken Rückraum gebracht und war mit drei Toren in Folge maßgeblich daran beteiligt gewesen, dass die deutsche Auswahl einen Rückstand bis zur Pause zum 14:14 egalisierte. Es blieb eng bis zum Schluss, doch in der Verlängerung mussten die Deutschen erneut einem Rückstand hinterherlaufen und konnte diesmal nicht mehr ausgleichen.

Im abschließenden Spiel um Platz neun besiegten die Junioren am Donnerstag dann Spanien mit 29:28 nach Siebenmeterwerfen. Stutzke traf zweimal und stockte seine WM-Konto auf insgesamt 24 Treffer in sieben Spielen auf. Red