BHC ohne Dell und Stutzke in Österreich

BHC ohne Dell und Stutzke in Österreich

Am Freitag ging es für den Kader von Handball-Bundesligist Bergischer HC mit dem Flieger Richtung Klagenfurt und von da aus nach Köflach in der Steiermark. Für 15.55 Uhr war der Hinflug von Köln aus gebucht, mit einiger Verspätung hob man ab.

Volle sieben Tage stehen Sebastian Hinze außerhalb der beiden Reisetage zur Verfügung – allein das spricht für die enorme Bedeutung des Trainingslagers in Österreich. „Wir freuen uns“, sagt der Chefcoach. Nicht ganz komplett wird der Kader die harten Tage in Angriff nehmen. So weilt Lukas Stutzke bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Spanien. Und musste im zweiten Gruppenspiel eine herbe Enttäuschung gegen Dänemark hinnehmen. Nach dem Auftakt-Erfolg gegen Argentinien hieß es nach ausgeglichener erster Hälfte (15:15) am Ende 25:30. Zu groß waren die Defizite im Angriff, da bildete auch der zweifache Torschütze Stutzke keine Ausnahme. Besser lief es dann am Freitag gegen Chile, das locker mit 39:22 besiegt wurde.

Fehlen wird dem BHC im Trainingslager neben Stutzke noch Jonas Dell, der sich die Mittelhand gebrochen hat. Hingegen wird Jonas Leppich aus der Bundesliga-A-Jugend dabei sein und so das Kreisläufer-Team mit Leos Petrovsky und Rafael Baena verstärken. Denn Max Darj muss sich nach seinem Daumenbruch noch in Geduld üben, wird aber in rund zwei Wochen in das Mannschaftstraining einsteigen. Er ist in Köflach, wo es am Donnerstag ein Testspiel gibt, ebenso von der Partie wie die Rekonvaleszenten Maciej Majdzinski und Daniel Fontaine. jg