Bergischen freuen sich auf die Rhein-Neckar Löwen

Handball-Bundesliga: Feiertags-Hit: BHC steuert auf 6000 Zuschauer zu

Die Nationalspieler des Bergischen HC tanken weiteres Selbstvertrauen.

Während die acht Nationalspieler des Bergischen HC in dieser Woche mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind und die daheimgebliebenen BHC-Handballer mit Trainer Sebastian Hinze intensiv arbeiten, ist im Umfeld des Handball-Bundesligisten schon alles auf den nächsten Knüller in der Liga ausgerichtet. „Wir freuen uns auf ein Handballfest mit einer sehr stimmungsvollen Kulisse“, sagt BHC-Geschäftsführer Sport, Jörg Föste, vor dem Spiel gegen Vizemeister und Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen an Allerheiligen, 1. November, um 19 Uhr im Düsseldorfer ISS Dome. Rund 5500 Karten waren dafür bis Donnerstag bereits abgesetzt. Das ambitionierte Ziel, den Unterrang mit 6700 Plätzen zu füllen, ist nicht mehr weit entfernt.

Die WZ verlost 5 x 2 Karten für den Knüller in Düsseldorf

WZ-Leser können noch gratis dabei sein. Wir verlosen 5 x 2 Karten unter allen, die bei unserem Gewinnspiel mitmachen. Unter der Internetadresse wz.de/gewinnspiel ist folgende Frage richtig zu beantworten. Wie lautet das Ergebnis des jüngsten DHB-Pokal-Achtelfinalspiels des BHC gegen die Rhein-Neckar Löwen nach regulärer Spielzeit? Einsendeschluss ist Montag, 15 Uhr.

Babak trifft siebenmal
für Tschechien

Beim BHC hofft man, dass alle Nationalspieler nach der Länderspielwoche gesund zurückkehren. Nach dem ersten Spieltag der zweiten Qualifikationsrunde für die EM 2020 erreichten den BHC zum Glück keine Nachrichten von eventuellen Verletzungen, dafür erzielten BHC-Spieler jede Menge Tore. Allen voran Regisseur Tomas Babak, tschechischer Handballer des Jahres 2017, traf für sein Land beim 31:27-Sieg über Finnland gleich siebenmal. Fünf Treffer erzielte BHC-Rechtsaußen Arnor Gunnarsson, der am Dienstag seinen 31. Geburtstag feierte, beim 35:21 seiner Isländer gegen Griechenland. Maciej Majdzinski gelang bei seinem ersten Einsatz für die polnische Nationalmannschaft gleich ein Treffer beim 37:13 über den Kosovo. Ohne Torerfolg blieben die Schweden Max Darj (zwei Zeitstrafen) und Linus Arnesson bei der Neuauflage des EM-Endspiels von 2018 gegen Spanien. Der Test endete mit 29:28 für Europameister Spanien. Gute Nachrichten gibt es von Lukas Stutzke. Der Rückraumspieler von Bayer Dormagen, dessen Dienste sich der BHC langfristig gesichert hat, wurde in den DHB-Elitekader mit Top-Talenten berufen. ⇥gh

Mehr von Westdeutsche Zeitung