1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Kultur

Jazzmeeting und Jazzpool NRW in Wuppertal

Kultur : Jazzmeeting und Jazzpool NRW im Tal

Tipps für Musikfreunde.

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW kreiert der Jazzpool NRW alljährlich ein neues Ensemble, in dem Musiker von Rhein und Ruhr auf Jazzleute aus einem europäischen Partnerland treffen. Am Donnerstag, 29. Oktober, spielen in Elberfeld im Ort, Luisenstraße 116, um 20 Uhr unter dem Motto „Schöne blaue Donau“ die Jazzer Zoltan Lantos, Matthias Akeo Nowak, Wolfgang Schmidtke, Norbert Scholly, Philipp van Endert, Peter Weiss und Paul Zauner.

Der Gitarrist und Sänger Klaus Grabenhorst präsentiert am Donnerstag, 29. Oktober, um 20 Uhr mit dem Latin-Jazz-Gitarristen Martin Giessmann, der auch auf der arabischen Oud zu hören ist, im Kontakthof, Genügsamkeitstraße 11, ein Programm mit Werken von Leonard Cohen.

Am Freitag, 30. Oktober, spielen der Pianist Thomas Klein und Katrin Eggert um 20 Uhr im Kontakthof, Genügsamkeitstraße 11, Songs aus dem neuen Album der Sängerin, auf dem der Pianist ebenfalls zu hören ist. Eggert singt deutsch, englisch und französisch und die Songs bewegen sich stilistisch zwischen Soul, Pop, Jazz und Chanson.

Die Jazzrock, Funk und Fusionband Shagell spielt in der Färberei, Peter-Hansen-Platz 1. Am Samstag, 31. Oktober, ist es um 19 Uhr soweit, für 21 Uhr ist ein zweites Konzert angesagt. Das Sextett tritt mit Bass, Gesang, Keyboards, Saxophon, Gitarren und Schlagzeug an.

Ebenfalls am Samstag, 31. Oktober, beginnt um 19.30 Uhr im Loch, Plateniusstraße 35, das diesjährige Jazzmeeting. Los geht es mit einer Live-Loop-Performance von und mit dem Gitarristen und Keyboarder Andrea Galluccio, der in seine fantastische, kaleidoskopische Welt der Musik einführt. Dazu wird der Lichtkünstler Gregor Eisenmann seine Projektionen und Visuals zeigen. Zweiter Act des Eröffnungsabends ist die preisgekrönte Band Stephan-Max Wirth Experience mit Saxophon, Gitarre, Bass und Drums, eine der Top-Bands des europäischen Jazz.