Stau vor gesperrter Fleher Brücke in Düsseldorf

Baustelle : Staus vor gesperrter Fleher Brücke – auch wegen Tunnelsperrung

Auf bis zu sechs Kilometer staute sich der Verkehr am Donnerstag auf der A 46, auch aufgrund einer zwischenzeitlichen Vollsperrung des Tunnels.

Die Sperrung der Fleher Brücke in Richtung Neuss hat am Donnerstag im Berufsverkehr zu Staus geführt. Ab dem Dreieck Düsseldorf-Süd, also der Verbindung der A 59 zur A 46, ging es auf einer Strecke von bis zu sechs Kilometern nur sehr langsam voran. Mehr als 30 Minuten mehr mussten laut Verkehr.NRW zwischenzeitlich einplant werden. Auch innerhalb des Stadtgebiets kam es zu erhöhten Verkehrsbehinderungen, wie Straßen-NRW bestätigte. Insgesamt seien die Staus aber wie aufgrund der Ferien erwartet nicht ganz so gravierend ausgefallen, sagte Sprecher Norbert Cleve.

Ein zusätzliches Hindernis stellte gegen 13.30 Uhr eine Vollsperrung des Universitätstunnels dar. Wohl aufgrund eines im Stau stehenden Lkws mit nach oben gerichtetem Auspuff und der damit verbundenen Wärmeentwicklung sprang laut Straßen.NRW die Brandmeldeanlage an der Decke an. Die Feuerwehr konnte 20 Minuten nach dem Alarm Entwarnung geben.

Seit Mittwoch ist die Brücke zwischen Düsseldorf-Bilk und Neuss-Uedesheim gesperrt, bis Montag, 5 Uhr, geht dort nichts mehr. Die andere Fahrbahn Richtung Wuppertal kann laut Straßen.NRW bis Freitag, 20 Uhr, einspurig befahren werden. Danach werde auch dort bis Montagfrüh voll gesperrt.

Straßen.NRW hat Umleitungen ab Düsseldorf-Wersten beziehungsweise auf der anderen Rheinseite ab Neuss-Hafen auf der A57 eingerichtet. Unter der Fleher Brücke sollen in den kommenden fünf Jahren die Schrägstreben ausgetauscht oder verstärkt werden. Die Risse, die durch den Schwerlastverkehr an der Brücke entstanden waren, wurden bei einer Hauptprüfung entdeckt.

Derweil geht der Umbau des Autobahnkreuzes Düsseldorf-Süd weiter. Dazu wird auf der A46 ab Samstagabend in Richtung Eller die neue Baustellenführung eingerichtet. Bis Samstagmorgen, 24. August, steht jeweils nachts zwischen 20 und 5 Uhr in beide Richtungen nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Zusätzlich muss zeitweise die Verbindung von der Anschlussstelle Eller auf die A46 in Richtung Wuppertal gesperrt werden.

Danach stehen in beide Richtungen bis voraussichtlich Mitte Oktober 2019 zwei verengte Spuren zur Verfügung. ale/dpa