Fußball-Oberliga: TuRU verliert gegen Schonnebeck

Fußball-Oberliga : TuRUs Schonnebeck-Fluch geht weiter

Siebte Niederlage in Folge gegen das Team aus Essen. Am Sonntag geht es nach Straelen.

Es bleibt dabei, die TuRU kann gegen die Spielvereinigung Schonnebeck einfach nicht mehr gewinnen. Das 1:2 am Mittwochabend war bereits die siebte Pflichtspielniederlage in Serie der Oberbilker gegen das Team aus Essen. Im Vergleich zum 1:1 gegen den Aufsteiger Niederwenigern zum Saisonauftakt in der Fußball-Oberliga sah TuRUs Trainer Francisco Carrasco im ersten Heimspiel der neuen Spielzeit dennoch einen Schritt in die richtige Richtung: „Das war eine ganz andere Leistung als noch am Samstag. Wir haben wieder Pech mit einem Pfostenschuss gehabt und am Ende gegen einen guten Gegner unverdient verloren“, meinte der Spanier hinterher.

Noel Salau, der nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung eine Flanke von Tim Galleski zum zwischenzeitlichen 1:1 ins Tor der Essener geköpft hatte (67.), traf in der Schlussphase nur das Aluminium. Es wäre die passende Antwort auf den Treffer zum 1:2 durch Schonnebecks Torjäger Marc Enger (74.) gewesen.

Genauso schmerzhaft wie die Niederlage war der Platzverweis für Anil Ozan kurz vor dem Schlusspfiff. Der Abwehrstabilisator sah „Gelb-Rot“ wegen Meckerns (89.) und fehlt nun ausgerechnet am Sonntag um 15 Uhr im Auswärtsspiel beim noch verlustpunktfreien Regionalliga-Absteiger SV Straelen. Bei einer weiteren Niederlage wäre TuRUs Fehlstart perfekt. Doch daran will Francisco Carrasco noch gar nicht denken: „Straelen zählt zu den Topteams, keine Frage. Aber dazu zähle ich Schonnebeck auch, und wir haben gezeigt, dass wir solchen Mannschaften Probleme bereiten können.“