1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Schwarz-Weiß 06 kann Aufstiegsfeier planen

Fußball-Bezirksliga : Lohausen düpiert Ratingen

Schwarz-Weiß setzt sich souverän durch und kann schon mal die Aufstiegsfeier planen. Auch die übrigen Düsseldorfer Vertreter in der Fußball-Bezirksliga siegen.

Ausnahmslos Erfolge konnten die Düsseldorfer Vereine in der Fußball-Bezirksliga verbuchen. Lohausen düpierte Ratingen, Schwarz-Weiß kann die Aufstiegsparty planen.

Ratingen 04 II - SV Lohausen 1:2

Für die Überraschung des Spieltags  in der sorgte der Lohausener SV mit dem 2:1 (0:0)-Sieg über den Aufstiegskandidaten Ratingen 04 II. Michael Behlau (57.) und Albert Große Ophoff (67.) konterten die Ratinger Führung (50.) und stießen die Gastgeber aus den Aufstiegsrängen. Selbst kann Lohausen nun für ein weiteres Jahr in der Bezirksliga planen.

Grevenbroich - Schwarz-Weiß 0:3

So langsam aber sicher kann Schwarz-Weiß 06 mit den Planungen einer Aufstiegsfeier beginnen. Der Spitzenreiter behauptete den Platz an der Sonne mit einem letztlich souveränen 3:0-Erfolg über den designierten Absteiger TuS Grevenbroich. Zufrieden war Dennis Wienhusen mit der Leistung aber nicht. „Das war heute zähe Kost“, monierte der Schwarz-Weiß-Coach. Allerdings waren die Platzherren viel zu schwach, um dies zu bestrafen. Marco Lüttgen (12.), Malte Boermans (54.) und Reindolf Adu (83.) machten die Treffer für den Ligaprimus.

TSV Eller 04 - FC Büderich 4:3

Gute erste 60 Minuten genügten der TSV Eller 04, um den FC Büderich mit 4:3 in Schach zu halten und im Rennen um die Aufstiegsplätze zu bleiben. „Wir haben stark angefangen, dann aber aus unerklärlichen Gründen nach einer Stunde etwas den Faden verloren“, resümierte Trainer Kerim Kara. Eremias Ghbremedhin (1.), Dustin Hammes (16.) und Nico Stracke (21.) brachten Eller scheinbar komfortabel mit 3:0 in Führung. Nach der Pause kam Büderich aber per Doppelschlag (72., 77.) auf 2:3 heran und ließ sich auch durch Nisar El Fayyads 4:2 (81.) nicht entmutigen. Doch mehr als den erneuten Anschlusstreffer (83.) ließ Eller nicht zu.