Bezirksliga: Schwarz-Weiß bleibt dran, Eller spielt nur 1:1

Fußball-Bezirksliga : Schwarz-Weiß bleibt nach Erfolg über Lohausen im Aufstiegsrennen

Eller 04 kommt hingegen nicht über ein 1:1 gegen Unterrath hinaus. Dafür gewinnt Bilk in Gnadental.

Schwarz-Weiß 06 - Lohausener SV 4:2 (3:2)

Schwarz-Weiß 06 hält im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Landesliga weiter alle Trümpfe in der Hand. Gestern Nachmittag festigte das Team von Dennis Wienhusen den zweiten Tabellenplatz mit einem 4:2-Heimerfolg über den Lohausener SV. „Unter dem Strich ist der Sieg verdient, allerdings haben wir uns das Leben unnötig schwer gemacht“, meinte Dennis Wienhusen nach der Partie. Damit zielte der Übungsleiter auf die erste Hälfte ab, in der die Gastgeber aus ihren vielen Chancen nur drei Tore durch Marco Lüttgen (4.), Johannes Zwanzig (25.) und Korbinian Beckers (39.) machten und auf der anderen Seite den LSV gleich zweimal mit schwerwiegenden fehlen zu Gegentoren einluden (Michael Behlau, 26.; Lukas Kleine-Bely (44.). Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem Malte Boermans mit dem 4:2 (86.) das letzte Wort hatte.

VfL Benrath - TSV Bayer Dormagen 0:3 (0:3)

Die „völlig verschlafene Anfangsphase“ machte Benraths Trainer Frank Stoffels für die 0:3-Heimschlappe gegen Bayer Dormagen verantwortlich. Nach gerade einmal 15 Minuten führten die Gäste bereits mit 3:0. Vorausgegangen waren dabei zwei individuelle Patzer des VfL und ein Strafstoß für den TSV. In der Folge fingen sich die Schlossstädter, konnten die Partie aber nicht mehr drehen. Showei Yamashita und Claudio Bemba vergaben gute Möglichkeiten zu Anschlusstoren.

TSV Eller 04 - SG Unterrath 1:1(1:0)

Einen weiteren Rückschlag im Aufstiegsrennnen musste der TSV Eller 04 hinnehmen. Im Derby gegen die SG Unterrath kam Eller nicht über ein 1:1 hinaus. „Aus meiner Sicht hätte die Partie gar nicht angepfiffen werden dürfen“, meinte TSV-Coach Kerim Kara. Er sah zunächst das Führungstor durch Neuzugang Tayfun Demir (39.). Unterrath steckte jedoch nicht auf und gleich durch Khalid Al Bazaz (55.) aus. „Meine Mannschaft hat alles aus sich herausgeholt“, lobte SGU-Trainer Vilson Gegic die Seinen.

DJK Neuss-Gnadental - Sparta Bilk 2:4 (0:1)

Über den ersten Sieg unter seiner Leitung durfte sich Sparta Bills Trainer Thomas Bahr nach dem 4:2 über die DJK Neuss-Gnadental freuen. Verantwortlich dafür war vor allem Bahrs „Spezi“ Sebastian Schweers. Der schussstarke Mittelfeldspieler, mit dem Bahr bereits bei VdS Nievenheim zusammen gearbeitet hatte, sorgte gemeinsam mit Naoshi Shigematsu (50.) zunächst für eine scheinbar komfortable 3:0-Führung (29., 62.). Und als es in der Schlussphase nach zwei Gegentoren (87., 89.) noch einmal spannend zu werden drohte, beruhigte Schweers die Nerven seiner Teamkollegen mit seinem dritten Tor an diesem Tag, dem bereits 15. in dieser Saison, zum 4:2-Endstand.

FC Büderich - TV Kalkum-Wittlaer (abgesagt)

Mehr von Westdeutsche Zeitung