Football: Düsseldorf Panther verlieren zum GFL-Start in Dresden

Football : Panther verlieren zum Saisonstart in Dresden

Beim 13:49 in Sachsen zeigt der Aufsteiger in die German Football League gute Ansätze, kann die favorisierten Monarchs aber nicht ernsthaft gefährden.

Das Ergebnis liest sich deutlich. Dennoch haben die Düsseldorf Panther bei ihrem ersten Auftritt in der German Football League (GFL) nach dem Wiederaufstieg nicht enttäuscht. Bei den Dresden Monarchs kassierten die Raubkatzen vor 1000 Zuschauern eine 13:49 (10:21/3:14/0:7/0:7)-Niederlage, zeigten aber einige gute Ansätze. „Wir haben ein Team, das gerade in die GFL aufgestiegen ist und die Monarchs sind eine Spitzenmannschaft. Wir müssen das Level in der GFL erreichen“, sagte Cheftrainer John Leijten.

Die Sachsen gingen durch ihren Runningback Glen Toonga in Führung, doch die Panther gaben eine schnelle Antwort. Der neue Quarterback Christian Strong bediente Tim Haver-Droeze, der erst zehn Yards vor der Monarchs-Endzone gestoppt wurde. In den folgenden drei Versuchen gelang den Düsseldorfern aber kein Touchdown, so dass Daniel Schuhmacher aus 32 Yards Entfernung per Field Goal die ersten Panther-Punkte der Saison erzielte.

In der Offensive gelingt den Düsseldorfern zu wenig

Dresden zeigte sich effektiver und legte zwei Touchdowns nach. Dario Dobrolevski verkürzte nach einem 29-Yard-Pass von Strong auf 9:21 aus Sicht der Panther, Schumacher verwandelte den Extrapunkt und wenig später ein weiteres Field Goal aus 27 Yards zum 13:21.

In der Folge gelang dem Aufsteiger in der Offensive allerdings nichts Zählbares mehr — auch aus vielversprechenden Feldpositionen heraus. Stattdessen zogen die von ihrem bärenstarken Spielmacher Zack Greenlee (vier Touchdown-Pässe) angeführten Monarchs nun auf und davon und gewannen die Auftaktbegegnung letztlich ungefährdet.

„Wir haben hier den ersten Schritt gemacht, um das Niveau dieser Liga anzunehmen, aber wir müssen diesen Prozess in den nächsten Wochen fortsetzen“, erklärte Leijten. Die nächste Bewährungsprobe gibt es am kommenden Samstag (17 Uhr), wenn es im ersten Heimspiel des Jahres 2019 im Stadion des VfL Benrath gegen die Hildesheim Invaders geht.