Hockey: DHC-Herren stehen als Absteiger in die 2. Liga fest

Hockey : Hockey: DHC-Herren steigen in die 2. Liga ab

Nach knappem Sieg über Krefeld gibt es ein 0:6 in Mülheim. Die Oberkasseler stehen somit als Absteiger fest.

Der letzte Doppelspieltag der Hockey-Bundesliga sorgte beim Düsseldorfer HC für ein Wechselbad der Gefühle — allerdings für eins ohne gutes Ende: Nach dem 2:1-Sieg über den Crefelder HTC und der 0:6-Niederlage gegen Uhlenhorst Mülheim ist der DHC in die 2. Liga abgestiegen.

Am Samstag war die Laune noch bestens. Da hatten die Oberkasseler in Krefeld gewonnen und so die Chance auf den Klassenerhalt gewahrt. Konkurrent Club an der Alster hatte parallel deutlich beim UHC Hamburg verloren, so dass der DHC zwischenzeitlich auf zwei Zähler an die Nichtabstiegsränge herangerückt war. Der überlebenswichtige Sieg im Nachbarschaftsduell fiel allerdings schmeichelhaft für die Düsseldorfer aus, denn das Spiel machten über die gesamte Partie hinweg die Krefelder, die jedoch zahlreiche Möglichkeiten ausließen.

Effizient in Krefeld,
chancenlos in Mülheim

Der DHC hingegen zeigte sich effizient und nutzte eine seiner ersten Möglichkeiten in der 40. Minute, als Christopher Zec eine Flanke am langen Pfosten zum 1:0 verwertete. Krefeld kam aber gleich im Gegenzug durch eine Strafecke zum 1:1, so dass die Düsseldorfer alles auf eine Karte setzen mussten, um die letzte Chance zu wahren. Neun Minuten vor Ende nahm DHC-Coach Mirko Stenzel seinen Torwart für einen elften Feldspieler heraus, was sich auszahlen sollte: Christian von Ehren sorgte in der 55. Minute für den Siegtreffer, in der Folge wehrten die Düsseldorfer eine Strafecke ab und brachten das Ergebnis über die Zeit. „Es war ein schwaches Spiel von uns, aber mit einem glücklichen Ausgang“, zeigte sich Stenzel selbstkritisch.

In Mülheim stand den Düsseldorfern am Sonntag dann eine schwierige Aufgabe bevor, da sich der Club an der Alster mit einem Sieg gegen Harvestehude weitere Punkte gesichert hatte. Also musste der DHC beim Ligaprimus HTC Uhlenhorst Mülheim gewinnen. Und obwohl die Mülheimer einige Stammkräfte aufgrund von EHL- und Länderspielbelastungen schonten, kam der DHC nicht über ein 0:6 hinaus. So ist der Club an der Alster uneinholbar enteilt — und der Düsseldorfer HC in die 2. Liga abgestiegen. G.G.