1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

DNL-Team verpasst Rückkehr auf einen Play-off-Platz

DNL-Team verpasst Rückkehr auf einen Play-off-Platz

Der Nachwuchs der DEG gewinnt das erste Spiel in Augsburg mit 2:1, verliert das zweite Duell jedoch mit 1:4.

Die Mindestzahl von erhofften drei Punkten fuhren die Eishockey-Junioren der Düsseldorfer EG in der Deutschen Nachwuchs-Liga beim Augsburger EV ein. Am Samstag gab es einen 2:1-Erolg (1:0, 1:0, 0:1), gestern eine 1:4-Niederlage (0:0, 0:2, 1:2). Damit gelang aber noch nicht die ersehnte Rückkehr auf den vierten Tabellenrang, der noch zur Play-off-Teilnahme ab März berechtigt. Diesen besetzt Berlin mit einem Punkt Vorsprung vor der DEG.

Foto: B.F.

Am Samstagabend bestimmte die DEG von Anfang an das Spiel, besonders auch deshalb, weil gleich die erste Überzahl in der zweiten Minute zum Führungstreffer genutzt wurde. Dennis König war der umjubelte Torschütze. Im Mitteldrittel legte dann Steven Brachert an seiner ehemaligen Wirkunngstätte zum 2:0 nach. Anders als in den Spielen der Vorrunde im September gelang es dem Team Trainer Georg Holzmann diesmal, das Ergebnis gegen die Fuggerstädter über die Zeit zu bringen. Doch 27 Sekunden vor Schluss musste Hendrik Hane doch noch einmal den Puck aus dem Tor holen — der erhoffte Shut-out gelang somit nicht.

Ein anderes Bild bot sich gestern im zweiten Duell der beiden Mannschaften. Diesmal war Augsburg klar besser, traf nach dem torlosen ersten Drittel im Mitteldrittel zweimal in Überzahl und zu Beginn des Schlussdrittels auch noch zum 3:0. Der Treffer von Ties van Soest in der 52. Minute zum 1:3 gab nochmals Hoffnung. Mit der war es aber in der 59. Minute endgültig vorbei, als den Augsburgern in Unterzahl auch noch das 4:1 gelang. Der AEV liegt in der Tabelle mit einem Punkt Rückstand weiterhin ebenfalls in Lauerstellung auf die Play-off-Plätze. „Das ist in diesem Jahr alles sehr eng,“ sagt DEG-Trainer Holzmann, der zumindest mit dem ersten Spiel am Samstag sehr zufrieden war. B.F.