1. NRW
  2. Burscheid und Region

Aufstieg für BVB II kein Thema mehr

Aufstieg für BVB II kein Thema mehr

VfL ist jetzt wieder auf Aufstiegskurs.

Rhein.-Berg. Kreis. Ein Auswärtsspiel und zwei Heimpartien stehen für die heimischen Kreisliga B-Mannschaften an diesem Wochenende auf dem Programm. Besonders für die Witzheldener geht es zu Hause gegen den direkten Tabellennachbarn aus Reusrath um einiges. Dagegen ist die Burscheider Zweitvertretung nach einer Pleitenserie in die Bedeutungslosigkeit abgetaucht.

1.SpVg. Remscheid II - BV Burscheid II. Bis auf Rang zehn sind die Fußballer vom BV Burscheid II abgestürzt. Die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Vogel brachte in den vergangenen Wochen so gut wie gar nichts zustande und hat sich von sämtlichen Aufstiegshoffnungen und Ambitionen längst verabschiedet. Am Sonntag (12.30 Uhr) kämpfen die Griesberger nun beim Vorletzten in Remscheid gegen den klaren Abwärtstrend. „Es wäre enorm wichtig, dort zu gewinnen und die Trendwende zu schaffen“, betont Vogel, der die gleiche Besetzung wie in der Vorwoche ins Rennen schicken kann.

VfL Witzhelden - SC Reusrath II. Bis auf Rang vier sind die Witzheldener Fußballer vorgestoßen und dürfen sich mittlerweile wieder Hoffnungen auf eine direkte Rückkehr in die Kreisliga machen. Drei Zähler beträgt im Moment der Rückstand auf einen Aufstiegsrang. „Wir wollen den Rückenwind jetzt natürlich mitnehmen. Ich bin guter Dinge, dass wir auch zu Hause nachlegen können“, geht Trainer Oliver Heesen optimistisch voran. Am Sonntag (14.45 Uhr) gastiert nun der direkte Konkurrent aus Langenfeld-Reusrath am Scharweg. Beide Teams sind durch gerade einmal zwei Zähler voneinander getrennt. „Wir wollen den Vorsprung auf die hinteren Ränge natürlich unbedingt ausbauen“, so der Coach weiter. Marcel Willms steigt wieder in dieser Woche ins Lauftraining ein, dafür plagt sich jedoch Oguzhan Akdeniz mit Rückenbeschwerden herum. „So langsam lichtet sich bei uns das Lazarett und wir wollen jetzt bis zur Winterpause den Rückstand auf die vorderen Ränge weiter verkürzen“, sagt der Übungsleiter, der jedoch eine Menge Respekt vor dem kommenden Gegner hat.

VfL Witzhelden II - SSV Lützenkirchen II. Am Sonntag (12.30 Uhr) empfangen die Witzheldener Reserve-Kicker den Tabellenachten aus Lützenkirchen. „In dieser Begegnung sind die Punkte für uns Pflicht. Da gibt es kein Wenn und Aber“, betont Trainer Tim Prenzel, der mit seinem Team tief in der Abstiegszone hängt. Nach zwei frühen Saisonsiegen ist bei den Höhendorfern nicht mehr viel zusammengelaufen und der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt jetzt schon satte 14 Punkte. Die sofortige Rückkehr in die C-Klasse droht. „Wir geben die Hoffnung aber nicht auf und wollen weiter Gas geben“, so der Coach. lh