Jugendfußball: WSV-A-Jugend schlägt RWE im Pokal

Jugendfußball : WSV-A-Jugend schlägt RWE im Pokal

Nach dem 2:1 gegen den Bundesligisten aus Essen erreicht die Mannschaft von Trainer Pascal Bieler das Viertefinale am Niederrhein.

A-Junioren Niederrheinpokal WSV – Rot-Weiß Essen 2:1 (2:1). Am Mittwochabend besiegte der Nachwuchs des WSV im Niederrheinpokal-Achtelfinale den Bundesligisten Rot-Weiß Essen mit 2:1 und darf weiter von einer erneuten DFB-Pokal-Teilnahme träumen. Die Gastgeber erwischten einen Blitzstart und führten nach einer knappen Viertelstunde durch Treffer von Luka Sola und Phil Knop mit 2:0. Im weiteren Spielverlauf konnten die Gäste auf 1:2 verkürzen (29.). Im zweiten Durchgang stand die Partie lange auf des Messers Schneide. Beide Mannschafften kämpften in einer engen Partie, um den Einzug in das Viertelfinale. Soufian Guirlhil hatte nach einer schönen Vorarbeit von Gianluca Cirillo die Entscheidung auf dem Fuß. Sein Schuss ging aus sechs Metern knapp am Tor vorbei.

Am Sonntag (11 Uhr, Nocken) geht für die U19 in der Niederrheinliga gegen Ratingen 04/19 um wichtige Punkte im Kampf um den Bundesligaaufstieg. „Wir wollen die Emotionen aus dem gewonnenen Pokalspiel mit in die schweren Spiele in der Meisterschaft mitnehmen. Unser Fokus liegt auf Ratingen“, sagt WSV-U19-Trainer Pascal Bieler im Vorfeld der Partie, in die der WSV als Tabellenführer geht. Ratingen ist Fünfter. Da in einem Verfolger-Duell der Zweite 1. FC Mönchengladbach beim Vierten FSV Duisburg antreten muss, dürfte der WSV bei einem Erfolg hoffen, seinen auf zwei Punkte geschmolzenen Vorsprung gegenüber Gladbach wieder auszubauen.

A-Junioren Niederrheinliga Cronenberger SC – DJK Arminia Klosterhardt. Trotz der prekären Tabellensituation lebt Cronenbergs U19-Trainer-Petros Saltzis seiner Mannschaft, vor dem Heimspiel gegen Klosterhardt (Sonntag, 11 Uhr, Horst-Neuhoff-Sportplatz) eine gesunde Portion Optimismus vor. „Wir werden uns bis zum letzten Spiel sportlich fair verhalten. Das sind wir der Liga schuldig“, so der CSC-Trainer.

B-Junioren VfB Hilden – WSV. Tabellenführer WSV steht am Sonntagvormittag (11 Uhr) in Hilden vor einer schweren Partie . Die Gastgeber, obwohl nur Tabellen-Zwölfter, zeigten vor wenigen Tagen beim 2:2-Unentschieden gegen Rot-Weiß Oberhausen, dass sie Zuhause auch den Spitzenmannschaften Paroli bieten können. „Wir fahren mit Demut und Respekt nach Hilden. Mit einer soliden Mannschaftsleistung werden wir auch etwas Zählbares mitbringen“, da ist sich WSV-U17-Trainer Axel Kilz sicher.

Mehr von Westdeutsche Zeitung