Jugendfußball: WSV-U 17 erreicht im Pokal das Viertelfinale

Jugendfußball: WSV-U 17 erreicht im Pokal das Viertelfinale

Mit einem knappen Erfolg beim Ligakonkurrenten Hamborn hat die U 17 des WSV das Viertelfinale im Niederrheinpokal erreicht. Welche Neuigkeiten es noch gibt, lesen Sie hier.

B-Junioren Niederrheinpokal Hamborn 07 – WSV 0:1 (0:1). Mit dem knappen Erfolg beim Ligakonkurrenten Hamborn  hat die U 17 des WSV das Viertelfinale im Niederrheinpokal erreicht. Nach einer sehenswerten Vorarbeit über mehrere Stationen erzielte Isaak Akritidis das Tor des Tages (12.). Es war  aufgrund der Spielanteile, die klar beim WSV lagen, ein verdienter Sieg, wie Trainer Axel Kilz befand.

WSV: Ural, Köseoglu, Alhanoglu, Dombe (41. Ali), Bianco (56. Tekin), Akritidis, Brechmann (65. Aschenbroich), Diana, Figureiredo, Antwiadjei (53. Bisignano), Vöpel.

C-Junioren WSV – Fortuna Düsseldorf 0:6 (0:3). Ausgeschieden ist dagegen die U 15, die gegen den Tabellendritten der Regionalliga nicht den Hauch einer Chance hatte. Bereits in der ersten Spielminute eröffneten die Gäste den Torreigen. „Für uns war es ein Bonusspiel. Jetzt müssen wir noch in der Meisterschaft die Kurve kriegen“, so U 15-Trainer Ferdi Gülenc.

WSV: Fjodrovs, Acherki, Mladenkovic, Janko, Peksoy (53. Ketzscher), Kamci (56. Tamaoui), Wächter, Gagliardi, Bastan (48. Kocyigit), Dombe (36. Papadopoulos), Sari.

A-Junioren WSV – Rot-Weiß Essen. Am Mittwochabend (19 Uhr, Nocken) bestreitet die U 19 des WSV ihr Pokal-Achtelfinale gegen den A-Jugend-Bundesligisten Rot-Weiss Essen. Das Derby gegen RWE ist für den WSV eine interessante Partie. In der vergangenen Saison hatten sich beide Mannschaften in der Niederrheinliga einen harten Kampf um den Bundesligaaufstieg geliefert. „Der Pokalfight ist ein Bonusspiel, und wie schön der Wettbewerb sein kann, haben wir im vergangenen Jahr mit dem Erreichen des DFB-Pokals  gesehen“, sagt WSV-Trainer Pascal Bieler.  toto