Relegation: Das DNL-Team der DEG spielt in Kaufbeuren und Bad Tölz

Jugend-Eishockey : Kaufbeuren ist für die DEG-Jugend Neuland

Das Programm in der Relegation zur Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL, Division I) hat es für die DEG in sich. Zwei Gastspiele in Bayern stehen an: Am Samstag beim ESV Kaufbeuren und am Sonntag in Bad Tölz.

Wer denkt, dass das Team von DEG-Trainer „mal eben locker durch diese Runde“ marschiert, in der auch noch der Krefelder EV Gegner ist, liegt völlig falsch. „Das wird alles andere als eine leichte Aufgabe für uns“, sagte Georg Holzmann. „Wir können nur mit voller Konzentration bestehen.“

Da es keine Spiele in der abgelaufenen Saison gegen Kaufbeuren gegeben hat, betritt das Team von Holzmann Neuland am Samstag. Kaufbeuren war in der Division II sehr heimstark. Vermutlich hat ihm auch sein befreundeter Krefelder Kollege Elmar Schmitz darüber berichtet, wie es dem KEV bei seinen beiden Spielen in Kaufbeuren vor vier Wochen ergangen war. Neben zwei Niederlagen mit extrem vielen Strafminuten (über 200) beklagten die Krefelder auch das Verhalten von einigen der 170 Zuschauer, die auf Eltern der Krefelder Spieler losgegangen waren. Da wird es am Sonntag in Bad Töz wohl etwas ruhiger zugehen. In der DNL-Hauptrunde hatte die DEG dort zweimal gewonnen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung