Eishockey: Saisonaus für DEG-Stürmer Leon Niederberger

Verletzter DEG-Stürmer : Saisonaus für Leon Niederberger

Die Schulterverletzung aus dem Nürnberg-Spiel ist schlimmer als erwartet, der 22 Jahre alte Eishockey-Stürmer wird der DEG vier Monate fehlen — hat seinen Vertrag aber verlängert.

Wenn Leon Niederberger in vielen Jahren auf seine Karriere als professioneller Eishockeyspieler zurückblickt, dann wird im ihm die Saison 2018/19 in besonderer Erinnerung bleiben. Das ist die Spielzeit, in der er endgültig aus dem Schatten seines Bruders (Nationaltorhüter Mathias) und seines Vaters (Meisterverteidiger Andreas) heraustrat und sich selbst einen Namen machte.

Weil er einen Popsong aufnahm, der in den Charts landete und ihm den Ruf des singenden Eishockeyspielers einbrachte. Weil er sich endgültig im DEG-Kader durchsetzte. Weil er so viele Tore in der Deutschen Eishockey Liga schoss wie nie zuvor (sieben). Und weil er erstmals für die Nationalmannschaft auflaufen durfte.

Neuer Vertrag gilt bis 2020

Das alles passierte binnen weniger Monate. Zur Belohnung gab die DEG gestern bekannt, dass Niederberger einen neuen Vertrag bei seinem Heimatverein unpterschrieben hat. Mindestens bis Sommer 2020 bleibt der Flügelstürmer bei der DEG.

Und dennoch war der Freitag kein Glückstag für den 22-Jährigen. Denn in derselben Mitteilung über die Vertragsverlängerung stand auch, dass sich die Schulterverletzung aus dem Nürnberg-Spiel am Mittwoch als schlimmer herausgestellt hat als befürchtet.

Niederberger wird die Tage in Kaiserswerth operiert

Niederberger habe einen Labrum-Abriss erlitten, wird Teamarzt Ulf Blecker zitiert und führt aus: „Diese schwere Kapsel-/Bandverletzung muss in jedem Falle operiert werden, damit er später wieder die volle Stabilität in der Schulter erreicht. Ich rechne nach der Operation mit einer Rehabilitationszeit von etwa vier Monaten.“ Was auch bedeutet: Die ereignisreiche Saison ist für Leon Niederberger bereits beendet.

Die Operation übernehme Wolfgang Nebelung im Marienkrankenhaus in Kaiserswerth, schreibt die DEG. Nebelung gilt als Schulter-Spezialist, der bereits Daniel Kreutzer, Tore Vikingstad und Manuel Strodel erfolgreich operiert hat.

Wird Manager Mondt auf dem Transfermarkt aktiv?

Niederberger selbst nennt die Diagnose einen „Schock“, er hätte „dem Team im Kampf um die Playoffs so gerne geholfen, dass ich nun zuschauen muss, trifft mich hart“. Zumindest gebe ihm der neue Vertrag „die nötige Sicherheit“, um sich zurückkämpfen zu können. Für Niederberger rückt Stefan Reiter wieder in den Kader. Er soll am Abend in Wolfsburg (19.30 Uhr/WZ-Liveticker) bereits wieder spielen.

Da soll auch am Sonntag so sein, wenn die Augsburger Panther um 19 Uhr in den Dome kommen. Fehlen werden dann auch Torhüter Mathias Niederberger, Nummer-eins-Verteidiger Bernhard Ebner und Top-Sechs-Stürmer Jerome Flaake. Auf Ebner und Flaake muss die DEG bis mindestens bis Mitte Februar verzichten. Leon Niederberger als einer der besten Unterzahlspieler ist ebenfalls kein Ausfall, der leicht wegzustecken ist. Gut möglich, dass Manager Niki Mondt noch mal auf dem Transfermarkt aktiv wird.

Mehr von Westdeutsche Zeitung