1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Wuppertal Stingrays landen ihren ersten Sieg in der Zweiten Liga

American Football : Stingrays landen ersten Sieg in Liga 2

Bei den Cologne Cardinals gelingt den jungen Wuppertalern überraschend ein 10:8-Erfolg. Das zweite Spiel geht verloren.

Fast historischer Sieg für die Wuppertaler Stingrays. Die Baseballer des SV Bayer landeten am Sonntag bei den Cologne Cardinals nicht nur ihren ersten Saisonerfolg, sondern den ersten in der 2. Bundesliga seit 14 Jahren. Nachdem es in der Vorwoche gegen Wesseling lang nach einem Heimsieg ausgesehen, es am Ende aber zwei knappe Niederlagen gegeben hatte, konnten die Stachelrochen bei der zweiten Mannschaft der Cologne Cardinals im ersten Spiel mit 10:8 gewinnen. „Besonders die Offensive war richtig stark“, berichtet Teammanager Olaf Ortmann. Elf Hits und ein gutes Laufspiel auf die Bases waren maßgeblich dafür verantwortlich. Mit je zwei Punkten waren Max Griesbach, Joshua Busse und Max Ortmann die erfolgreichsten Spieler. Max Ortmann pitchte in allen sieben Innings. Unterstützt wurden Trainer Oussama Hammouda und Ortmann tatkräftig von Oliver Skukies als Assistenztrainer. „Wir haben die Aufstellung leicht verändert, was vielleicht der Schlüssel zum Sieg war“, sagt Hammouda. Besonders freuten sich die Wuppertaler darüber, dass auch die Offensivstatistik für sie sprach. „Das ist ein Ergebnis von viel Training und Vorbereitungsspielen gegen gut ausgesuchte Gegner“, sagt Ortmann. Im zweiten Spiel waren die Cardinals dann zu stark und gewannen mit 12:1, aber das verdarb den Wuppertalern nicht die Laune. „Die Kölner haben sich im Laufe des Spiels besser auf unsere Pitcher eingestellt und kontrollierten mit vielen Hits die Partie“, sagt Ortmann. Alexander Halbach sorgte nach einem Hit von Maxi Griesbach für den Ehrenpunkt. Am Samstag empfangen die Stingrays ab 12 Uhr die Bonn Capitals II zu zwei Heimspielen an der Oberbergischen Straße. Die ersten beiden Spiele in Bonn gingen recht deutlich verloren. „Da können die Jungs dann zeigen, wieviel sie in den vergangenen Wochen dazugelernt haben“, so Ortmann. lars